Fakten zur Geschichte & zur aktuellen Glücksspielsituation in Deutschland

Wissen & Buch // Artikel vom 15.06.2021

Casino

Glücksspiel ist schon seit dem Anbeginn der Geschichte ein Teil der Menschheit.

Wissen Sie noch, wann Sie das erste Mal von Glücksspiel in Deutschland gehört haben? Tatsächlich wurden die ersten kleinen Casinos schon zum Ende des 14. Jahrhunderts in u.a. Frankfurt am Main eröffnet. Die Geschichte des Spielvergnügens reicht jedoch bis in die Antike und findet sich laut Aufzeichnungen erstmals schon 3.000 v. Chr. wieder. Weit vor den bekannten Philosophen, durch die das Land in die Geschichte einging, gab es schon die ersten Würfelspiele. Überlieferungen besagen sogar, dass Götter sich an Glücksspielen erheitert haben sollen.

Seither finden sich in Teilen der Weltgeschichte Belege dafür, dass sich verschiedene Völker auf diese Weise vergnügt haben: Im Römischen Reich erschien erstmals der Wetteinsatz mit Münzen, der das Glücksspiel bis heute geprägt hat. Das alles ist natürlich kein Vergleich zu dem Ausmaß, wie man es heute kennt. Allein in Deutschland gibt es über 60 Casinos, in denen die BesucherInnen ihr Glück versuchen können. Ganz zu schweigen von den zahlreichen Online-Casinos, die jederzeit und von überall erreicht werden können. Was vor über 5.000 Jahren mit Würfelspielen begonnen hat, ist heute zu einer der beliebtesten Branchen geworden. Sie möchten auch Ihr Glück versuchen, aber dabei kein Risiko eingehen? Dann probieren Sie verschiedene Automatenspiele kostenlos auf der Seite von Casinoallianz aus. Sparen Sie sich den Weg in ein Casino und genießen das Glücksspielambiente risikofrei von zu Hause aus.

Orte der ältesten Casinos

Während die ersten lizensierten Spielbanken erstmals Ende des 14. Jahrhundert auftauchten, erlebte das Glücksspiel im 18. Jahrhundert einen richtigen Boom. Ein monumentaler Ort für die Verbreitung in Deutschland findet sich in Wiesbaden. Dort befindet sich eins der ältesten Casinos der deutschen Geschichte, das sich im Kurhaus befindet. Rund 40 Jahre nach der Vergabe der Lizenz durch Fürst von Nassau-Usingen öffnete 1810 das Kurhaus als Veranstaltungsort für Glücksspiel seine Pforten. Zu dieser Zeit hätte niemand gedacht, dass das Kurhaus mit seinem integrierten Casino später dazu beitrug, die Stadterneuerung zu finanzieren.

Im Laufe der Zeit geriet das Spiel mit dem Glück aber immer wieder in Kritik, was sogar dazu führte, dass das Casino 1872 aufgrund eines grundlegenden Verbots seine Türen wieder schließen musste. Nach über 70 Jahren eröffnete das Casino in Wiesbaden 1949 erneut und gehört auch heute noch zu den bekanntesten Spielstätten in Deutschland.

Eine weitere fundamentale Begegnungsstätte des Glücksspiels findet sich in Baden-Baden. Der Kurort gehörte schon Mitte des 19. Jahrhunderts zu einer der bekanntesten Spielstätten der Welt. Das Ambiente erinnert an die Königssäle der französischen Schlösser und bietet ein luxuriöses Flair beim Spielen. Die prunkvollen Säle stehen auch heute den Besuchern zur Verfügung und verfügen immer noch über den zeitlosen Charme, den auch das Glücksspiel besitzt.

Wenn Sie lieber in einer gewohnten Umgebung spielen möchten, dann können Sie natürlich auch genau dieses Gefühl beim Besuch eines Online-Casinos erleben. Die virtuellen Spielstätten erinnern durch ihre Aufmachung sehr an die Etablissements, die auch in Deutschland schon seit Jahrhundertern zum festen Bestandteil der Unterhaltung gehören.

Einfluss des Zweiten Weltkriegs

Nachdem die Spielbanken fast 100 Jahre verboten wurden, entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg rasant eine neue Beliebtheit. Die ersten Spielbanken nahmen wieder den Betrieb auf und sollten mit ihren Einnahmen den Wiederaufbau unterstützen. Das einst verbotene Glücksspiel fand unter Aufsicht und strengen Regularien statt und wurde somit nach und nach zu einem wirtschaftlichen Zweig. Durch die Besatzungen innerhalb der Kriegszeiten lernten Soldaten neue Spiele kennen, die an der Front mit verbündeten Besatzungsmächten gespielt worden waren. Damit wurde das Glücksspiel nicht nur genutzt, um die Wirtschaft im eigenen Land wieder anzukurbeln, sondern auch das Angebot an Spielen wuchs immer weiter.

Popularität von Glücksspiel und Wetten bei den Deutschen

Die Deutschen sind eine spielstarke Nation, wenn es ums Glück geht. Eine Statistik des statistischen Bundesamtes ergab, dass 2019 allein Deutschland über 13 Milliarden Euro bei Sportwetten und in Online-Casinos umgesetzt wurden. Dabei wird zwischen dem regulierten Markt und dem unregulierten Markt unterschieden. Der regulierte Markt beinhaltet Anbieter für Sportwetten oder Lotterien, die mit deutschen Lizenzierungen versehen sind. Der nicht regulierte Markt besteht aus Online-Casinos, die über eine Lizenz aus dem europäischen Ausland verfügen.

Fußball ist eine der Sportarten in Deutschland und zieht Millionen von Menschen in seinen Bann. Gerade der beliebte Sport hat besonders viel mit Glücksspiel zu tun. Wussten Sie, dass viele Vereine von Glücksspielanbietern gesponsert werden? Knapp 60 Millionen Euro fließen von der einen Branche in die andere. Während es vor noch rund 100 Jahren verboten war, gibt es mittlerweile in Deutschland 65 Casinos, die aktiv im Betrieb sind. Davon abgesehen bietet das Internet noch eine Vielzahl an Casinos, die rund um die Uhr ihre Pforten öffnen. Allerdings ändern sich mit diesem Jahr durch die Einführung der deutschen Glücksspielregulierung viele Punkte. Glücksspiel kann online legal mit so einer Lizenz angeboten werden, sofern gewisse Bedingungen erfüllt werden. Ein Grund, warum immer mehr Betreiber dazu neigen, die Deutsche Lizenz zu erwerben.

Fazit

Glücksspiel gehört in Deutschland zum festen Bestandteil der Unterhaltungsbranche. Was Sie dabei allerdings nicht vergessen dürfen, ist, dass das Spielen auch immer mit der Gefahr einer Suchterkrankung verbunden sein kann. Informieren Sie sich im Vorfeld über Auswirkungen und beugen Sie vor, um nicht der Spielsucht zu verfallen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 7?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Jabor spielt Oud

Wissen & Buch // Artikel vom 04.12.2021

Oudspieler Jabor machte bis zur Corona-Zwangspause durch sein Engagement beim Staatstheater Stuttgart in den Spielzeiten 2018 bis ’20 auf sich aufmerksam.

Weiterlesen …


10%. Das Bildarchiv eines Kernforschungszentrums betreffend

Wissen & Buch // Artikel vom 23.11.2021

Seit 1956 wird am Kernforschungszentrum Karlsruhe zur Atomtechnik geforscht und diese Arbeit von Beginn an auch fotografisch dokumentiert.

 

Weiterlesen …