Fame Lab 2019

Wissen & Buch // Artikel vom 13.03.2019

Fame Lab (Foto: Michael M. Roth)

Hier werden Laborratten zu Rampensäuen!

Bei „Fame Lab“, dem zum neunten Mal ausgetragenen globalen Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation, haben die besten Nachwuchswissenschaftler Deutschlands drei Minuten Zeit, ihre komplexen Forschungsthemen auf der Bühne so auf den Punkt zu bringen, dass es wirklich jeder kapiert. Zur Veranschaulichung sind nur Dinge erlaubt, die am Körper getragen werden können – vom Wasserglas bis zum Gorillakostüm.

Aus dem gesamten Bundesland treten Wissenschaftler mit ihren Vorträgen gegeneinander an, um sowohl das Publikum als auch die Fachjury zu überzeugen; den beiden Gewinnern des Vorentscheids winkt ein Medien- und Präsentationstraining in Berlin sowie die Teilnahme am „Fame Lab“-Deutschland-Finale, wo sich entscheidet, wer beim internationalen „Science Festival“ (4.-9.6.) antreten darf. -pat

Mi, 13.3., 19 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe, Eintritt frei
www.famelab-germany.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.05.2019

Die Menschenrechtler der GfbV machen mit zwei Vorträgen auf akut bedrohte Völker aufmerksam.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.05.2019

In Karlsruhe wird das Verständnis von Recht immer wieder neu gestaltet.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.05.2019

Mit dem Ende des Ersten Weltkriegs schlug seine Stunde.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.05.2019

Die Kammergruppe Karlsruhe Stadt der Architektenkammer Baden-Württemberg lädt Partienvertreter vor der Kommunalwahl am 26.5. zur Podiumsdiskussion.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.05.2019

Nach wie vor sind Lesben, Schwule, bisexuelle und transsexuelle Menschen (LSBTTIQ) in vielen Ländern von Verfolgung bis hin zur Todesstrafe bedroht.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.05.2019

Der schottische Bestseller-Autor Martin Walker präsentiert gemeinsam mit dem multitalentierten Schauspieler, Autor und Musiker Jo Jung sein Ende April ganz frisch erschienenes „Bruno“-Buch.