Freie Duale Fachakademie für Pädagogik

Wissen & Buch // Artikel vom 04.02.2019

Freie Duale Fachakademie für Pädagogik

An der Freien Dualen Fachakademie für Pädagogik (FDFP) in Karlsruhe lernen FachschülerInnen den ErzieherInnen-Beruf.

Mit einem Mix aus vielfältigen Lernmethoden ist man bestmöglich auf den Arbeitsalltag vorbereitet. Kleingruppige Seminare werden mit eigenständigen Lernprojekten sowie flexiblem E-Learning kombiniert; außerdem qualifiziert die FDFP Menschen, die aus anderen Branchen in die Pädagogik wechseln möchten. Dafür gibt es zwei Bildungsgänge mit unterschiedlichen Ausrichtungen.

Sozialpädagogik passt zu allen, die gern mit jüngeren Kindern im Krippen-, Kita- oder Grundschulalter arbeiten möchten. Wer es später eher mit älteren Kindern und Jugendlichen zu tun haben will, entscheidet sich für den Ausbildungsschwerpunkt Jugend- und Heimerziehung. Für Quereinsteiger gibt es unterschiedliche Wege in den ErzieherInnen-Beruf, die individuell festgelegt werden können. Alle FDFP-FachschülerInnen erhalten ab dem ersten Tag ein Ausbildungsentgelt.

Wer sich vor Ort ein Bild machen möchte, kommt zum kostenfreien Infoabend „Anders ErzieherIn werden an der FDFP“ (Mo, 4.2., 17 Uhr). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.06.2019

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, aber gefördert mit Finanzmitteln aus dem Bundesforschungsministerium und von Euratom, wird am KIT und im JRC die europäische Grundlagenforschung für Atomreaktoren der vierten Generation vorangetrieben.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.06.2019

„Spiegel Online“ urteilt kurz und knapp: „Ein Superbuch!“





Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.06.2019

Leipzig. Sommer. Fußball-WM. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Sex.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.05.2019

Mit der Schufa sind wir höchstens alle paar Jahre mal beim Wohnungswechsel kurz in Berührung.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.05.2019

„Popkulturellen Plapperzwang“ und „chronische Infantilität“ hat ihr das Feuilleton 2009 beim schriftstellerischen Debüt über die depressive Karo noch unterstellt.