Für junge Trickfilmer

Wissen & Buch // Artikel vom 14.03.2011

Wer zwischen acht und 14 Jahre alt ist und in den Osterferien drei Tage Zeit mitbringt, der oder die kann zum Filmregisseur werden und mit allem, was sich im Kinderzimmer findet, einen selbsterfundenen Film gestalten.

Stop-Motion macht Legomännchen, Matchboxautos oder Schleichtiere zu Hauptdarstellern im Trickfilm – als professionelle Vorbilder der simplen Technik tummeln sich beispielsweise das Sandmännchen oder Shaun das Schaf im Fernsehprogramm.

Die nötigen Grundtechniken werden vom Medienpädagogen Thorsten Belzer von mexmobil vermittelt, im Mittelpunkt steht dann der freie und kreative Umgang mit den Möglichkeiten der neuen Medien. Die Ergebnisse gibt’s auf DVD zum Mitnehmen. -bes

mexmobil Trickfilmstudio: 27.-29.4., je 9-13 Uhr, Jubez, Kronenplatz 1, Info/Anmeldung Tel.: 0721/204 49 30

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.10.2019

Sieben Karlsruher Kreative bekommen bei diesem K3-Format sieben Minuten Zeit, um sich und ihr Unternehmen in Szene zu setzen.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.10.2019

Was fesselt Spieler dermaßen so an einem Game, dass sie stundenlang vor dem Rechner oder am Smartphone hängen?



Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.10.2019

Beim ersten Kongress des Netzwerks „Karlsruhe gegen Rechts“ wurde sich mit den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und dem Rechtsruck auseinandergesetzt.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.10.2019

ZKM-Chef Peter Weibel und der Direktor des Badischen Landesmuseums sowie Präsident des Deutschen Museumsbundes, Eckart Köhne, diskutieren über das Thema „Offene Räume“ in Museen.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.10.2019

4.500 Unternehmen, mehr als 30.000 Beschäftigte, die höchste Forschungsaktivität in Europa und eine Region, mit den deutschlandweit meisten Digitalisierungsimpulsgebern.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.10.2019

Motorrad-Reisejournalist Frank „Panny“ Panthöfer und Fotografin Simone Dorner haben sich ins „Abenteuer Kaukasus“ gestürzt.