Global Writers For Freedom

Bildung & Wissen // Artikel vom 12.08.2015

Erst vor kurzem erregte die Auspeitschung des Bloggers Raif Badawi in Saudi-Arabien Aufsehen und Gemüter.


Es ist kein Einzelfall: Rund 900 Journalisten, Schriftsteller und Verleger weltweit werden bedroht, gefangen, gefoltert, getötet – weil sie ihre Meinung frei äußern. Sogar hierzulande ist Journalisten-Bedrohung von rechts wieder ein Thema geworden.

Das ZKM, die Literarische Gesellschaft Karlsruhe und das PEN Zentrum Deutschland weisen mit ihren gemeinsamen Lesungen zu konkreten Fällen und mit Texten inhaftierter Schreibender darauf hin, wo und wie die Freiheit des Wortes auf der Welt eingeengt wird. Zum ersten Termin kommt der Autor Liao Yiwu („Fräulein Hallo und der Bauernkaiser“), dessen Werke in China offiziell verboten sind. Es folgen der kamerunische Dichter Enoh Meyomesse (Mi, 4.11.) sowie Jan Wagner (27.1.2016). -fd

Mi, 12.8., ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL