Gustav Landauer

Wissen & Buch // Artikel vom 23.05.2019

Gustav Landauer

Mit dem Ende des Ersten Weltkriegs schlug seine Stunde.

Gustav Landauer, seit jeher eifriger Schreiber und Verfechter anarchistischer wie pazifistischer Ideen, wurde urplötzlich gehört und gedruckt. Der gebürtige Karlsruher war Mitgründer des Sozialistischen Bundes, überzeugter Anarchist und Aktivist der Münchner Räterepublik, wofür er wenig später gewaltsam sterben musste. Jan Rolletschek führt in Landauers Leben und Denken ein und diskutiert mit der Philosophin Barbara Kuon über sein Wirken. -fd

Do, 23.5., 20 Uhr, HfG, Raum 11, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.12.2019

Jörg Uwe Albig nimmt sich seinen „Zornfried“ vor.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 02.12.2019

Poker-, Roulette- und „Black Jack“-Spielen macht einfach Spaß, doch wenn die ganz großen Gewinne locken, kann sich so mancher Spieler nicht zurückhalten.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 02.12.2019

Eben lobte die „SZ“ ihr für den „Österreichischen Buchpreis“ nominiertes 2018er Debüt „Dunkelgrün fast schwarz“ noch im besten Sinne als „Toxisch“.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 01.12.2019

Bei diesem Popnetz-Workshop lehrt Ilona Boraud „Songtexten wie die Profis“.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.11.2019

Ältere tendieren teils zu einem anderen Suchtverhalten als Jüngere.