HKA: Orientierungssemester Twin

Wissen & Buch // Artikel vom 09.12.2021

HKA (Foto: Marius Probst)

Wer gerade Abitur oder Fachhochschulreife absolviert, technisch interessiert, aber unsicher ist, ob es mit einer Ausbildung oder einem Studium weitergehen soll, ist KandidatIn für das Orientierungssemester Twin.

Dabei wählt man eines der drei Berufsfelder Elektrotechnik, Maschinenbau oder Mechatronik, lernt sowohl die Inhalte einer dualen Berufsausbildung als auch eines Bachelor-Studiengangs kennen und erwirbt nebenbei noch wichtige Schlüsselkompetenzen wie Selbst-, Zeit- und Projektmanagement. Twin gliedert sich in die sechs an drei Orten stattfindenden Lerneinheiten „Individuelle Orientierung“, „Überfachliche Qualifizierung“, Praktische (Betrieb) und fachliche (Berufsschule und Hochschule) Orientierung sowie „Mathematische Qualifizierung“.

Das Kooperationsprojekt der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe und der Hochschule Karlsruhe wird zweimal jährlich angeboten und dauert ein halbes Jahr (nächster Termin: 1.2.-24.7., Anmeldefrist: 15.1.). Wer Twin erfolgreich besteht und sich für eine Ausbildung entscheidet, wird von der IHK bei der Arbeitsplatzsuche unterstützt; ggf. lässt sich sogar die Ausbildungszeit verkürzen. Im Falle einer Bewerbung für einen der drei beteiligten Studiengänge werden die Credit Points des Mathematik-Moduls anerkannt. Dazu gibt es für alle ein Zertifikat. Offene Fragen lassen sich in einer persönlichen Beratung oder bei einer Infoveranstaltung (Do, 9.12., 17-17.45 Uhr, virtuell, www.h-ka.de/twin) klären. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL