Image Servitude

Wissen & Buch // Artikel vom 21.11.2019

Eine erste Generation von Kindern wächst von Geburt an damit auf, ständig gefilmt zu werden und permanent mit dem eigenen Abbild konfrontiert zu sein.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Spannende Zeiten in jedem Falle, nicht nur für die Bildtheorie und Visual Studies. Bildtechnologien bestimmen den Alltag, genauso wie die Arbeitswelt. Wir leben in dem merkwürdigen Spannungsverhältnis zwischen zunehmender Unsichtbarkeit von Technologie und einer Bildproduktion auf historischem Rekordlevel.

Algorithmen erkennen visuelle Muster und zwingen zu neuen Verhaltensweisen – ob im Sport, Verkehr oder beim Militär. Die Konferenz „Image Servitude“ fächert das Thema in Vorträgen und Panels auf. -fd

Do-Sa, 21.-23.11., HfG, Großes Studio, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.12.2019

Es ist kein Geheimnis, dass am KIT Männerüberschuss herrscht.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.12.2019

Er ist wieder lauter geworden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Es wissenschaftet sehr.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.12.2019

Auf ihrer Spurensuche nach unentdeckten Schätzen der Geschichte Karlsruher Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen, begibt sich Autorin und Panima Verlagschefin Christiane Möschle mit „Frauenperspektiven in Karlsruhe“ nun auch auf Erkundungsreise durch die Gegenwart.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.12.2019

In den 1920er Jahren setzte sie entgegen aller Konventionen ihre Scheidung vehement durch; ihren zweiten Mann verlor sie später in Auschwitz.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.12.2019

Jörg Uwe Albig nimmt sich seinen „Zornfried“ vor.