Infotag im Sprachenstudio Kast

Wissen & Buch // Artikel vom 26.03.2014

Hier trainiert Karlsruhe Sprachen.

Denn seit nunmehr sieben Jahren steht Kast für Karlsruher Sprachtraining – kurz: Der Name ist Programm! Sprachinteressierte, die sich einen persönlichen Eindruck von der Sprachschule verschaffen möchten, haben am „Karlsruher Infotag der Sprachen“ Gelegenheit, unverbindlich sämtliche Kurse sowie einzelne Dozenten kennenzulernen.

Einsteiger und Fortgeschrittene können im Sprachenstudio Kast unter anderem an vielen wöchentlichen Gruppenkursen in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Deutsch als Fremdsprache (DaF) teilnehmen; darüber hinaus sind mit einer erweiterten Sprachenauswahl auch Einzel- und Firmentrainings buchbar.

Von der Unterrichtsqualität überzeugen kann man sich außerdem bei einer kostenlosen Probestunde. Und spätestens dann schlägt das Sprachinteresse in echte Sprachbegeisterung um! -pat

Infotag: Do, 27.3., DaF 10-12 Uhr, Fremdsprachen 18-20 Uhr, ohne Anmeldung, Nikolaus-Lenau-Str. 20, Karlsruhe, Tel.: 0721/725 81 27
www.sprachenstudiokast.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.12.2020

Die Studienberatung der Hochschule Karlsruhe lädt Studieninteressierte zum virtuellen Beratungsabend.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 16.12.2020

Für den „Jugend forscht“-Wettbewerb 2021 in Baden-Württemberg gingen verteilt auf 587 Projekte 1.067 Anmeldungen ein.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.12.2020

Das Science Center Experimenta ist zusammen mit dem Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung (Natec) ab Januar 2021 Patenunternehmen des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Baden-Württemberg.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.12.2020

Wetterphänomene wie Starkregen oder Hitzetage stehen im Fokus der interaktiven Vorträge am Wissenschaftsdienstag im Dezember.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.12.2020

Mit seiner Fotoreportage über den Lockdown zwischen 22.3. und 1.6.2020 dokumentiert Gustavo Alàbiso „Karlsruhe in Zeiten von Corona“.