Juks: Kunstvoll durch den Winter

Wissen & Buch // Artikel vom 04.01.2016

Auch in den Wintermonaten bietet die Juks Kindern, Jugendlichen und Familien zahlreiche Angebote in Kunst, Tanz, Theater und Medienkunst.

Zum Beispiel die Ferienwerkstätten für Kinder und Jugendliche vom 4.-8.1. – die Fips-Werkstatt mit Geschichten und Kunstabenteuern in Farbe, Holz und Ton richtet sich an Sechs- bis Neunjährige, die spartenübergreifende Kunst- und Medienakademie an Zehn- bis Vierzehnjährige.

Kinder zwischen fünf und sieben können im Figurentheater Marotte mit Pinocchio Theater spielen und Theater erleben; sprichwörtlich „Dick aufgetragen“ wird im Acrylmalereikurs für Jugendliche ab zwölf, und wer einen künstlerischen Beruf anstrebt, findet im Kurs „Zeichnen lernen“ und im „Crashkurs Mappe“, der am 13.1. beginnt, die ideale Unterstützung. Die ganze Familie wiederum ist am Juks-Familientag am Sa, 6.2. zu kostenlosen Mitmachaktionen, Aufführungen sowie einer Ausstellungseröffnung eingeladen.

Alle Angebote, Infos und Anmeldung Tel.: 0721/985 75-801
www.juks-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Schwarzwälder Tapas 2

Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.02.2018

Nach dem großen Erfolg des wunderbaren Bands Schwarzwälder Tapas 1 geht die Erfolgsgeschichte der Bühler Hobbyköche und Buchautoren Verena Scheidel und Manuel Wassmer in eine neue Runde.

>   mehr lesen...


Art Nights

Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.02.2018

„Art Night“ nennt sich das neue Format im Nun, bei dem die Gäste unter Künstleranleitung ihr eigenes Werk erschaffen.

>   mehr lesen...




Deutsch-Französischer Tag 2018

Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.02.2018

Beim Deutsch-Französischen Tag soll die Freundschaft zwischen den Ländern gefeiert und der Kulturaustausch gepflegt werden.

>   mehr lesen...




Lesung Süd: Sina Pousset

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.02.2018

Drei Freunde, drei Schicksale.

>   mehr lesen...




Daniel Kehlmann

Wissen & Buch // Tagestipp vom 01.02.2018

So kennt man den Till Eulenspiegel noch nicht, wie Daniel Kehlmann ihn in seinem neuen Roman und der Lesung beschreibt.

>   mehr lesen...