Karin Kieltsch – „Blicke. Bilder. Malerei und Fotografie“

Wissen & Buch // Artikel vom 11.09.2021

Karin Kieltsch – „Blicke. Bilder. Malerei und Fotografie“

Wie kommt die Fotografie in die Malerei – und umgekehrt?

Mit der Serie „Ortungen“ leitete Karin Kieltsch 2010 ihre Rückkehr zur Malerei als Auseinandersetzung mit dem fotografischen Selbstporträt ein, ohne dabei die Fotografie selbst aufzugeben. Die Publikation zeigt einen Querschnitt aus unterschiedlichen Werkgruppen der vergangenen Jahre und gibt Gelegenheit, das facettenreiche Œuvre Kieltschs kennenzulernen. Das Buch ist deutlich umfassender als die Ausstellung es vermitteln kann, weshalb es nicht nur in diesem Kontext wahrgenommen werden sollte. -rowa

Hg. Michael Hübl, mit Texten von Sabine Heilig, Michael Hübl, Clemens Ottnad, Manfred Schmalriede, Barbara Stark, 120 Seiten, 137 Abb., Deutsch/Englisch, 24 x 30 cm, Hardcover, Fadenheftung, 28 Euro, ISBN 978-3-86833-307-7

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



10%. Das Bildarchiv eines Kernforschungszentrums betreffend

Wissen & Buch // Artikel vom 23.11.2021

Seit 1956 wird am Kernforschungszentrum Karlsruhe zur Atomtechnik geforscht und diese Arbeit von Beginn an auch fotografisch dokumentiert.

 

Weiterlesen …




Den Erfolg nicht dem Zufall überlassen

Wissen & Buch // Artikel vom 18.11.2021

Ein durchdachtes Online-Performance-Marketing stellt für alle Branchen ein wichtiges Instrument dar, um im World Wide Web gut sichtbar zu sein.

Weiterlesen …