Karoline von Günder­rode

Wissen & Buch // Artikel vom 05.07.2018

Esther Stern (Foto: Fabry)

Mit nur 26 Jahren brachte sich Karoline von Günderrode im Jahre 1806 um.

Zeit ihres kurzen Lebens plagte sie sich mit der gesellschaftlich zugeschriebenen Rolle der Frau, die sie partout nicht ausüben wollte. Von Günderrode las sich ein umfassendes Wissen an, beschäftigte sich mit Philosophie und Mythologie und wollte durch das Schreiben von Dramen, Gedichten, aber auch Briefen, ihre Persönlichkeit vervollkommnen. Die junge Karlsruher Autorin Esther Stern und der Musiker Christian Schneider stellen ihre Texte und ihr Leben vor. -fd

Do, 5.7., 19 Uhr, Prinz-Max-Palais, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.10.2018

Noch keinen Plan, wie es nach der Schule weitergehen soll?





Wissen & Buch // Tagestipp vom 22.09.2018

Die Literarische Gesellschaft präsentiert vom 22.9. bis 6.10. mit den „Literaturtagen“ das wichtigste Literaturforum der Stadt.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 20.09.2018

Mit dem iPhone Xs bringt Apple ein Smartphone der Luxusklasse auf den Markt.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 20.09.2018

Der Südliche-Waldstraßen-Store hat mit seinen Veranstaltungen nach Ladenschluss seit jeher mehr im Sortiment als ausgesuchte Premium-Mode-Labels, schöne Accessoires und Geschenke für die Frau.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 20.09.2018

Zur „Macht der Atomkraft“ sprechen Jürgen Trittin (Sa, 22.9., 15.45 Uhr) sowie weitere Referenten aus Politik, NGOs und Wissenschaft bei den vierten „Karlsruher Atomtagen“.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.09.2018

Weil die „Wochen gegen Rassismus“ dieses Jahr auf dem städtischen Sparplan stehen, haben die Karlsruher Gruppen Offenes Antirassistisches Treffen – Solidarity4all und das United Refugees Rights Movement die ersten „Antirassistischen Aktionstage“ initiiert.