Kehles Haikus

Wissen & Buch // Artikel vom 19.06.2007

Der Karlsruher Schriftsteller Matthias Kehle ist ein Meister des Weglassens. Das kommt in seinem jüngsten Gedichtband "Drahtamseln", im renommierten Rimbaud-Verlag erschienen, wunderbar zur Geltung.

Mit wenigen Worten erweckt Kehle Bilder im Leser, die an japanische Zeichnungen oder Landschaften erinnern, auch wenn sie durch Skizzen aus dem Schwarzwald oder dem Berner Oberland entstehen. Und es gibt im Band auch einen Haiku: "Westwind, mich schüttelts,/ein falscher Hase hoppelt/durch das Kauderwelsch." Schöner geht's kaum. Kürzer auch nicht. -hs

Di, 19.6., 20 Uhr, Literaturhaus, Prinz-Max-Palais
M. Kehle: Drahtamseln, Rimbaud, 64 S., 15 Euro

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH BEITRÄGE



Der Aufstand der Würde

Wissen & Buch // Artikel vom 18.08.2017

Die nach Emiliano Zapata benannte Bewegung begann am 1.1.1994 ihre bewaffnete Rebellion für „Land und Freiheit“ und gegen den mexikanischen Staat, der für sie nur Hunger, Unterdrückung und Tod zu bieten hatte.

>   mehr lesen...




Karlsruhe Blog

Wissen & Buch // Artikel vom 14.08.2017

Aktuelle Themen rund um den hiesigen Hochschul- und Innovationsstandort werden seit Herbst 2016 auf dem „Karlsruhe Blog“ verhandelt.

>   mehr lesen...




Baden-Badener Sommerdialoge 2017

Wissen & Buch // Artikel vom 02.08.2017

„Ist unsere Demokratie gefährdet?“

>   mehr lesen...




Sex als Arbeit?

Wissen & Buch // Artikel vom 27.07.2017

Tabu und Stigma, aber auch Sensationslust prägen das Thema Sexarbeit.

>   mehr lesen...




Keine Konferenz

Wissen & Buch // Artikel vom 16.07.2017

Willkommen in der Expertokratie!

>   mehr lesen...


Bühnenwortspektakel

Wissen & Buch // Artikel vom 09.07.2017

Mannheim, Freiburg, Stuttgart – Poetry Slam hat in ganz Ba-Wü eine Heimat.

>   mehr lesen...