Kix 2011

Wissen & Buch // Artikel vom 13.06.2011

„Kix“, das Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen, geht in die zweite Runde und lädt in den Pfingstferien alle zwischen sechs und 17 Jahren zum Mitmachen ein.

Weil Klein und Größer ja doch recht unterschiedliche Interessen haben, ist auch das Programm in verschiedene Altersstufen unterteilt, und das Jugendkulturprogramm, kurz „Jux“ genannt, wird in Kooperation mit dem jubez stattfinden.

Da geht es um „Outdoor Action“, sprich: Slacklining, Parkour, Fingerboarding oder Hoop Dancing, um Musik von Gesang bis Trommeln mitsamt Artverwandtem wie Breakdance oder DJing. Die Jüngeren können Theater spielen, einen Trickfilm drehen, Geschichten schreiben, als „Stadtforscher XS“ oder als BNN-Reporter unterwegs sein.

Dazu gibt’s Besuche im Museum oder Theater und ein gemeinsames Mittagessen in der Rathauskantine. Das komplette Programm inklusive KVV-Ticket und Mittagessen kostet 50 Euro pro Kind, Bildungsgutscheine sind einlösbar. Anmeldungen übers jfbw, Tel.: 0721/133-56, kix@kultur.karlsruhe.de, Tel.: 0721/133 40 74 oder 71.

14.-17.6., Nymphengarten hinter dem Naturkundemuseum, Karlsruhe
www.karlsruhe.de/kix
www.jfbw.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.12.2019

Jörg Uwe Albig nimmt sich seinen „Zornfried“ vor.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.11.2019

Am So, 17.11., 21 Uhr, diskutieren ExpertInnen über Ethik in der Krebsforschung und flankieren damit die Wiederaufnahme des Stücks „The Broken Circle“, in dem Leukämie eine Rolle spielt (Kleines Haus).





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.11.2019

Eine „Insel aus Feuer & Eis“, das ist Island – ein Land mit extremen Kontrasten, mit den größten Gletschern Europas und den aktivsten Vulkanen der Welt.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.11.2019

Die digitale Welt eröffnet mit ihren Technologien neue Kommunikationswege und Geschäftsfelder.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.11.2019

Die Bilder vom flammenden Regenwald in Brasilien haben sich buchstäblich eingebrannt.