Kix 2011

Wissen & Buch // Artikel vom 14.03.2011

Eine Zeltstadt im Nymphengarten hinter dem Naturkundemuseum ist der Ort des Kulturfestivals der Kinder und Jugendlichen, kurz: „Kix“.

Vom 14.-17.6. gibt es dort Mitmachaktionen und Workshops für alle zwischen sechs und 17 Jahren. Da geht es um Kultur, um Themen wie Gerechtigkeit, Armut oder Integration, um Kreatives und nicht zuletzt auch um Spaß und Spiel.

Vormittags Workshops, nachmittags jede Menge Aktionen, dazu Besuche im Museum oder Theater, dazwischen gemeinsam mittagessen – so sieht ein „Kix“-Tag aus. Das komplette Ferienprogramm inklusive KVV-Ticket und Mittagessen kostet 50 Euro pro Kind, der Bildungsgutschein des Karlsruher Kinderpasses ist einlösbar. Anmeldungen ab sofort online oder unter Tel.: 0721/133-5671. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Stefan Verra

Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.06.2018

Der Österreicher Stefan Verra ist internationaler Experte für Körpersprache, Bestseller-Autor und gefragter Speaker in Seminaren und Liveshows.

>   mehr lesen...




Start-up BW Elevator Pitch 2018

Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.06.2018

Eine gute Idee erfolgreich zu erklären, braucht nicht länger als eine Fahrt im Aufzug.

>   mehr lesen...




8. Kinderliteraturtage in Karlsruhe

Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.06.2018

Um Kinder und Jugendliche vom Kiga bis zur Oberstufe für Literatur zu begeistern, veranstaltet das städtische Kulturbüro seit 2003 im zweijährigen Turnus seine „Kinderliteraturtage in Karlsruhe“.

>   mehr lesen...




Sonya Kraus

Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.05.2018

„Manko kommt von Mann“, schlussfolgert TV-Moderatorin Sonya Kraus.

>   mehr lesen...




Gulaschprogrammiernacht 18

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.05.2018

Hacken und Gulasch – an den Grundfesten der GPN hat sich seit der ersten Ausgabe 2002 nichts geändert.

>   mehr lesen...




9. Lange Nacht der Mathematik

Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.05.2018

Wer immer noch glaubt, Mathematik sei langweilig, kann sich auf der diesjährigen „Langen Nacht der Mathematik“ wieder einmal vom Gegenteil überzeugen lassen.

>   mehr lesen...