Kryptowährungsmarkt erwartet einen Zustrom von Investoren

Wissen & Buch // Artikel vom 25.01.2022

Experten gehen davon aus, dass es im nächsten Jahr mehr börsennotierte Kryptowährungsunternehmen geben wird, da Gaming-Giganten in den NFT-Markt einsteigen.

Für das nächste Jahr werden größere Börsengänge von Kryptowährungsunternehmen erwartet. Die Analysten sagen voraus, dass die Vertreter des Kryptowährungssektors den Erfolg von Coinbase wiederholen wollen, das im April 2021 die erste öffentliche Kryptowährungsbörse der Welt wurde.

Im Dezember 2021 sind fast eine Million neue Bitcoin-Wallets erschienen. Es wird ein Zustrom von Investoren auf dem Markt erwartet. Der Beginn des Jahres 2022 könnte durch einen Zustrom einer großen Anzahl von Einzelinvestoren in den Kryptowährungsmarkt gekennzeichnet sein. Zu diesem Schluss kommen die Experten, die in diesem Bereich tätig sind. Laut ihrer jüngsten Studie wurden zwischen November und Anfang Dezember mehr als 913.000 neue Kryptowährungs-Wallets im Bitcoin-Netzwerk erstellt. Diese Zahl wird in der Regel als wichtiges Zeichen für ein weiteres Wachstum bei der Einführung von Kryptowährungen angesehen.

Letztendlich bleiben hier zwei wichtige Fragen offen:

  • War der Zustrom neuer Bitcoin-Nutzer lediglich eine Folge des Anstiegs der Kryptowährung auf ein neues Allzeithoch?
  • War es vielleicht der Beginn eines neuen globalen Trends auf dem Kryptomarkt?

So oder so interessieren sich jeden Monat mehr und mehr junge Anleger für die Branche der digitalen Vermögenswerte. Für sie ist der Handel mit Kryptowährungen aufgrund der hohen Volatilität von Bitcoin und der Möglichkeit, rund um die Uhr mit Kryptowährungen auf solchen Plattformen wie Bitcoin Prime zu handeln, eine viel attraktivere Möglichkeit, Geld zu verdienen als auf traditionellen Märkten.

Es sei darauf hingewiesen, dass erfahrene Händler keine Angst vor der Volatilität von Kryptowährungen haben, d.h. vor ihren starken Wertschwankungen. Da es möglich ist, auf dem Markt in jeder Richtung der Wertentwicklung eines Vermögenswerts Geld zu verdienen, sind starke Kurssprünge gut für Händler. Gleichzeitig bezeichnen Banker und Beamte die Volatilität als den größten Nachteil von Kryptowährungen, obwohl Krypto-Händler sicherlich bereit sind, dies zu bestreiten.

In Thailand nimmt die Mining-Aktivität inzwischen zu. Der Grund dafür ist das Verbot aller Kryptowährungsaktivitäten auf dem chinesischen Festland. Die Chinesen entledigen sich massenhaft ihrer Anlagen zu niedrigen Preisen, was sich Thailand zunutze macht: Noch immer gründen einheimische Geschäftsleute Krypto-Farmen mit relativ geringem Startkapital.

Die Einführung einer großen Menge an Mining-Ausrüstung auf dem Markt hat zu einem Preisverfall geführt. Einige Bürger von Thailand konnten nicht nur mit dem Aufbau von Krypto-Farmen, sondern auch mit dem einfachen Weiterverkauf von bereits gebrauchten ASIC-Mainern gutes Geld verdienen. Wie wir sehen, kann sogar die aggressive Politik der chinesischen Regierung gegenüber Bitcoin der gesamten Branche und insbesondere den Menschen in anderen Ländern zugute kommen.

Das Auftauchen einer großen Anzahl neuer Adressen im Bitcoin-Netzwerk ist noch keine Garantie für eine Aktivierung von Käufern ist, aber es kann durchaus passieren. Es ist wichtig zu erwähnen, dass neue Investoren einen Vermögenswert i.d.R nicht zu einem niedrigen Preis während eines Marktabsturzes kaufen, sondern nach einem starken Wachstum des Wertes der Kryptowährung. Daher ist es wahrscheinlich, dass diese Adressen die Bitcoin-Bewegung unterstützen werden, nachdem die Haupt-Kryptowährung einen lokalen Boden gefunden hat und beginnt, Stärke zu zeigen. Zumindest zu Beginn 2021 war dies der Fall.

Das Wachstum des Kryptomarktes im vergangenen Jahr war keine klassische Blase, sondern eine natürliche Entwicklung digitaler Vermögenswerte. Die Entwicklung des Kryptomarktes wurde auch durch eine relativ stabile Situation auf den Finanzmärkten begünstigt. Institutionelle Anleger und Privatpersonen investierten in Krypto-Assets, und verschiedene Unternehmen aus einzelnen Branchen stiegen in digitale Währungen ein. Infolgedessen stiegen sowohl die Wechselkurse als auch die Gesamtmarktkapitalisierung. Der Jahresbeginn 2022 könnte für den Bitcoin aber eine Herausforderung sein, aber in den meisten positiven Szenarien werden wir eine Fortsetzung des globalen Aufwärtstrends sehen, der im Herbst 2021 begann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 8.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Letzte Generation: Infoabend

Wissen & Buch // Artikel vom 27.05.2022

Am Mo, 16.5. haben sechs UnterstützerInnen der Letzten Generation zwischen 7.35 und 9.15 Uhr in Karlsruhe die Ausfahrt der B10 von Westen kommend Richtung Kühler Krug / Kriegsstraße blockiert.

Weiterlesen …




Sasha Waltz im Gespräch

Wissen & Buch // Artikel vom 24.05.2022

Die Berliner Choreografin Sasha Waltz verschiebt die Grenzen zwischen Raum und Zeit und den Künsten, die jeweils darauf basieren.

Weiterlesen …




Georg Felsberg

Wissen & Buch // Artikel vom 21.05.2022

Die Ateliergemeinschaft Kulturbunker Daxlanden bietet in ihrem großen Raum unter dem Dach über dem Bunker von 1943/44 immer mal wieder Veranstaltungen an.

Weiterlesen …




PH-Infotag & HKA-Campustag

Wissen & Buch // Artikel vom 21.05.2022

Zwei Hochschulen, ein Tag der offenen Tür.

Weiterlesen …


Gute Pflege, aber fair

Wissen & Buch // Artikel vom 19.05.2022

Wir alle wissen es seit Jahren.

Weiterlesen …


Gulaschprogrammiernacht 20

Wissen & Buch // Artikel vom 19.05.2022

Das größte Nerd-Event Karlsruhes geht in seine Jubiläumsrunde.

Weiterlesen …