Lesung Süd: Bettina Wilpert

Wissen & Buch // Artikel vom 03.06.2019

Bettina Wilpert (Foto: Linonono)

Leipzig. Sommer. Fußball-WM. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Sex.

Und anschließend ein Vorwurf: Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Zeugen für die eigene Auffassung zu finden, ist naturgemäß schwierig, es steht Aussage gegen Aussage, Glaubwürdigkeit gegen Glaubwürdigkeit, subjektive Wahrnehmung gegen subjektive Wahrnehmung. Und das hat großen Einfluss auf die beiden und ihr gesamtes Umfeld. Bettina Wilperts ausgezeichneter Debütroman „Nichts, was uns passiert“ wird bei der „Lesung Süd“ vorgestellt. -bes

Mo, 3.6., 20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.06.2019

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, aber gefördert mit Finanzmitteln aus dem Bundesforschungsministerium und von Euratom, wird am KIT und im JRC die europäische Grundlagenforschung für Atomreaktoren der vierten Generation vorangetrieben.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.06.2019

„Spiegel Online“ urteilt kurz und knapp: „Ein Superbuch!“





Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.06.2019

Leipzig. Sommer. Fußball-WM. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Sex.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.05.2019

Mit der Schufa sind wir höchstens alle paar Jahre mal beim Wohnungswechsel kurz in Berührung.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 28.05.2019

„Popkulturellen Plapperzwang“ und „chronische Infantilität“ hat ihr das Feuilleton 2009 beim schriftstellerischen Debüt über die depressive Karo noch unterstellt.