Lesung Süd: Lukas Rietzschel

Wissen & Buch // Artikel vom 09.09.2019

Zwei Brüder, ein Dorf in Ostsachsen und eine Wut, die immer größer wird.

Mit seinem Debütroman „Mit der Faust in die Welt schlagen“ hat Lukas Rietzschel für Aufsehen gesorgt. Er greift die aktuelle politische Situation in Sachsen auf, erzählt von Perspektivlosigkeit und Isolation, der Beziehung zur eigenen Heimat und den Aufmärschen in Dresden, Freital und Hoyerswerda. Eine Chronik des Zusammenbruchs und ein bewegendes Porträt über die ostdeutsche Lebensrealität nach der Wende.

Lukas Rietzschel, geboren 1994 in Ostsachsen, studierte in Kassel Politikwissenschaft und Germanistik und in Görlitz, wo er auch lebt, Kulturmanagment. Die Stadt war eben bundesweit wegen der drohenden Wahl eines AfD-OBs in den Schlagzeilen. -rw

Mo, 9.9., 20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.09.2019

Mit ihrer Forschung über Markt und Moral ist Nora Szech berühmt geworden (und war auch in der „Nullnummer“ von Super INKA 2018 präsent).



Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.09.2019

Zwei Brüder, ein Dorf in Ostsachsen und eine Wut, die immer größer wird.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.08.2019

Immer mehr Unternehmen aus der Region blicken kritisch auf ihre Reputation im Internet.