Literarische Nabelschau

Wissen & Buch // Artikel vom 26.05.2010

„Dehoim isch dehoim“, sagt der Karlsruher und verstärkt den Spruch gelegentlich mit einem „halt“ dazwischen.

Und er meint wohl so etwas Ähnliches wie „my home is my castle“, wobei neben der Liebe zur Stadt und zum Ländle auch ein wenig kritisches Bewusstsein durchdrückt.

Harald Schwiers hat den Spruch zum Thema seiner Hörstunde gemacht und beteiligt sich mit unbekannten Texten zum Thema Karlsruhe und seiner Karlsruher an der literarischen Nabelschau. -rw


Do, 3.6., 20.30 Uhr, marotte-Figurentheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Glühweinprogrammiernacht 17

Wissen & Buch // Tagestipp vom 24.11.2017

Gesellige „Glühweinevents“ gibt es in der Vorweihnachtszeit schon recht ausreichend.

>   mehr lesen...




Jubezmediale 2017

Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.11.2017

Drei Tage lang lernen Kinder der Klassenstufen 4 bis 8 mal anders.

>   mehr lesen...




Nicholas Müller

Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.11.2017

2014, auf dem Höhepunkt des Erfolgs von Jupiter Jones, zwang ihn eine Angststörung mit Panik­attacken zum Ausstieg aus dem Musikzirkus.

>   mehr lesen...




35. Karlsruher Bücherschau

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.11.2017

Ein Elch begrüßt die Besucher der 35. „Bücherschau“, denn Schweden wird in diesem Jahr das Gastland sein.

>   mehr lesen...




vhs-Männer- und Vätertag 2017

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.11.2017

„Getragen und getrieben: Wie Männer leben und lieben“ ist das Thema des diesjährigen „Männer- und Vätertages“ der vhs Karlsruhe, der Lebensfragen aus männlicher Perspektive beleuchtet und ergründet.

>   mehr lesen...