Live-Spiele: Wenn virtuell wie echt wird

Wissen & Buch // Artikel vom 10.08.2020

Foto: VanDulti / Pixabay.com (pixabay.com/de/photos/technologie-controller-spiel-3189176)

Online-Gaming ist schon lange im Trend.

Mittlerweile versuchen Entwickler jedoch, immer mehr Livekomponenten einzubauen, um das Spielgeschehen noch echter zu gestalten.

Online-Trend: Live-Spiele – was erwartet Spieler?

Das Leben wird immer digitaler und das Digitale immer mehr zum Leben. Da ist es keine Überraschung, dass der Trend zum Live-Erlebnis im Internet geht. Gerade rund um Spiel und Unterhaltung sind die Spieler längst mittendrin und agieren live – natürlich vernetzt mit anderen Spielern auf der ganzen Welt. Aber was können Interessierte erwarten und in welchen Bereichen des Spiels ist das Livespiel längst ein wichtiger Faktor?

Der Spieltrend: Online-Live-Casinos

Online-Casinos sind bereits ein Trend für sich, doch während sie das Automatenspiel oder digitale Roulette- und Pokerspiel anbieten, so stellen sie keine Interaktionen oder Live-Erlebnisse zur Verfügung. Das ist in den immer häufiger angebotenen Untercasinos der Onlinespielstätten völlig anders. Im Online Live Casino agiert der Spieler nicht nur live mit einer Person, er kann auch mit anderen Spielern live an einem Tisch sitzen:

  • Aufbau: Live-Casinos setzen auf Webcams, die speziell in die Casinosoftware eingebaut werden. Die Webcams befinden sich in echten Casinos, oft gar in den renommiertesten der Welt.
  • Spiel: Möchte ein Spieler beim Roulette setzen, macht er dies nicht länger via Mausklick, sondern er interagiert mit einer realen Person, die am eingeblendeten Roulettetisch steht.
  • Ausbau: Schon jetzt wird überlegt, inwieweit die Casino-Onlineszene mit VR-Technik weiterentwickelt werden kann. Es ist also sehr gut möglich, dass ein Gambler bald über die Brille tatsächlich virtuell in das Casino in Las Vegas eintritt und dort am Tisch spielt – alles aus dem eigenen Wohnzimmer heraus.

Der Klassiker: Online-Spiele

Der Klassiker hat seine Ursprünge in den damaligen LAN-Partys, zu denen sich Gruppen trafen und ihre Computer vor Ort miteinander vernetzten. So kompliziert ist das heute nicht mehr, denn die Online-Games bauen sogleich auf die Vernetzung. Gespielt werden kann von überall aus, nur eine Internetverbindung ist notwendig. Und wie geht das?

  • Onlineplattformen: Die Spiele müssen wahlweise auf einer internetfähigen Konsole oder aber gleich in der Cloud von entsprechenden Spieleplattformen gespielt werden. Die letztere Variante bietet den Vorteil, dass kein Spiel installiert werden muss, dafür aber stets auf die Spiele zugegriffen werden kann.
  • Spielart: Es handelt sich um Multiplayer-Role-Playing-Games (MRPGS). Wahlweise finden sich feste Gruppen zusammen, die sich gemeinsam in das Spiel einloggen und die Missionen miteinander bestreiten, aber auch das Zusammenspiel mit völlig unbekannten Spielern ist möglich. Neben Rollenspielen werden heute jedoch fast aus allen Genres entsprechende Live-Games zur Verfügung gestellt.

Grundsätzlich kann während des Spiels gechattet, aber auch über die Plattform miteinander gesprochen werden. Headsets sind somit ein Hilfsmittel, welches den Spielspaß erheblich erhöht.

Live und verschmolzen – VR-Technik

Der Punkt wurde bereits angeschnitten, doch ist die Virtual Reality in vielen Spiel- und Unterhaltungsbereichen mit dabei. Ein Freizeitpark setzt seinen Fahrgästen längst VR-Brillen auf, um eine recht alte Achterbahn in einem neuen Licht erstrahlen zu lassen. Allgemein bietet die VR-Technik eine neue Dimension, wenn es darum geht, Spiel und Realität miteinander zu verschmelzen:

  • Sportspiele: Es gibt bereits Studien, die zeigen, dass Personen, die mit VR-Technik trainieren, fitter werden. Über die Brille lassen sich nicht nur Laufband und Fahrrad aufpeppen, auch Sportbewegungsspiele werden interessanter. Wer sich daheim mit Kicks und Boxen fit hält, der wird dauerhaft mehr Spaß haben, wenn er kickt und boxt, weil er beispielsweise Zombies bekämpft.
  • Second Life: Die Möglichkeit, im Second Life ein virtuelles Leben zu führen, ist nicht neu. Allerdings kann die VR-Technik der einstigen Eskapismuslösung ein frisches Leben einhauchen.

Generell ist die zeitgleiche Vernetzung notwendig, denn sie ermöglicht es, während des Spiels oder Sports mit anderen zu interagieren. So können auch Tennisduelle aus dem Wohnzimmer über Kontinente entfernt ausgetragen werden.

Fazit: Livespiele pushen und fordern

Livespiele ziehen Gamer direkt in ihren Bann. Durch die Einbindung anderer Personen werden sie interessanter, aber auch spannender. Andere Lösungen, beispielsweise das Live-Casino, heben das Online-Glücksspiel noch einmal auf ein neues Level und bieten zugleich die Chance, Casinos zu besuchen, die die meisten Menschen nie im Leben sehen werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.10.2020

Als Einrichtung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (PH) entwickelt das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) berufsbegleitende Studienangebote aus den Kompetenzen der Pädagogischen Hochschule.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.09.2020

Mit der Expansion der weißen Gesellschaften in die neue Welt und nach Afrika nahm der Kapitalismus Fahrt auf.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.09.2020

Innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten hat sich die Videospielindustrie stark verändert.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.09.2020

Das Jahr 2020 ist ein ganz besonderes und wird durch die Geschehnisse rund um die Corona-Pandemie so schnell auch nicht vergessen werden.