Metapher Maulwurf

Wissen & Buch // Artikel vom 05.07.2007

Der Maulwurf war Günter Eichs Sinnbild: Er wühlt im Untergrund, bewegt sich unsichtbar, nur das Wackeln der Grashalme deutet sein Fortkommen an. Wer ihn fangen will, muss gewitzt sein.

Eich (Suhrkamp-Hausautor!) zählt zu den wichtigsten Schriftstellern der 60er/70er. Christoph Köhler macht sich an das Werk.

Gewitzt und Fallensteller wie Eich, schon früh; Ulrike Settelmeyer kommentiert am Saxophon.

Außerdem streift CK seit Wochen durch KA und hält literarisch fest (und liest laut vor), was festzuhalten ist (15.6).

Schließlich widmet er sich einmal mehr Kafka (14.7.) und seinen kleinen Prosastücken. Viel zu entdecken. -hs

Fr, 15.6., Lyrische Notate (mit M. Ockert, Gitarre), 20 Uhr, A&S-Bücherland, Rintheimer Str. 19;
Sa, 7.7., 10.30 Uhr, G. Eich, Kaffeehaus Schmidt, Kaiserallee 69;
Fr, 14.7., 20 Uhr, Kafka (mit M. Spengler, Gambe), Studio Rabus, Pfinztalstr. 59 (Hinterhaus)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 27.07.2020

Jeder kennt sie, doch nur wenige wissen, wie sie wirklich wirken und täglich das Leben vieler Menschen retten können.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 23.07.2020

Das „Beyond“-Festival verlegt sich in diesem Jahr ins Internet, fasst aber ein gänzlich physisches Phänomen ins Auge.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.07.2020

Das Museum für Literatur am Oberrhein sendet aus dem Corona-Off vergangene Lesungen zum Nachhören.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.07.2020

Am 23.11.2020 wäre der große Lyriker Paul Celan 100 Jahre alt geworden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.07.2020

Der Wissenschaftsdienstag, an dem Forscher unterhaltsam und verständlich über ihre Arbeit reden, steht 2020/21 im Zeichen der zentralen Zukunftsthemen „Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit“.