Nora Krug

Wissen & Buch // Artikel vom 13.03.2019

Nora Krug (Foto: Nina Subin)

Nora Krug lebt seit 17 Jahren als Deutsche in New York und ist mit einem amerikanischen Juden verheiratet.

In den USA fühlt sich die Illustratorin und Autorin mittlerweile so deutsch wie nie zu-vor. „Heimat“ wäre, so Krug, wohl ohne ihre Auswanderung nie entstanden.

In ihrem „Graphic Memoir“ arbeitet sie die individuelle Familiengeschichte während des Zweiten Weltkriegs auf, wobei ihr Großvater zur dubiosen Hauptfigur wird, die Fragen aufwirft – nicht nur die nach seiner Rolle im 3. Reich, sondern letztlich zur eigenen Identität, in der alten wie der neuen Heimat. -fd

Mi, 13.3., 19 Uhr, Prinz-Max-Palais, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 27.03.2019

Zur Stadt des Unrechts wird Karlsruhe während seiner meist eintrittsfreien „Krimitage“.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 26.03.2019

Am 26.3. jährt sich der 200. Geburtstag von Louise Otto-Peters (1819-1895), Dichterin, Vormärz-Schriftstellerin, Journalistin, 1849 Herausgeberin einer Frauenzeitung und Begründerin der ersten deutschen Frauenbewegung.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 25.03.2019

Nachhaltige Entwicklung ist in aller Munde, jeder ist dafür.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 25.03.2019

Nicht im offiziellen KWgR-Programm enthalten, aber thematisch natürlich zugehörig, ist der GfbV-Bericht über die aktuelle Lage der Indigenen Brasiliens.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 20.03.2019

In den 80ern war er Mitinitiator der Hannoverschen „Chaostage“ und der Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands (APPD).





Wissen & Buch // Tagestipp vom 19.03.2019

Dass der Plastikmüll über den Umweg Meer schlussendlich wieder auf unseren Tellern landet und dabei noch zur Todesfalle für viele Tiere wird, sollte bekannt sein.