Restaurierung elektronischer & digitaler Kunst

Wissen & Buch // Artikel vom 07.10.2022

Der Erhalt der elektronischen und digitalen Kunst des 20. und 21. Jh. ist ein schwieriges Unterfangen sowohl in puncto Software wie Hardware.

Den Herausforderungen der digitalen Kultur begegnen seit einigen Jahren eine Reihe spezialisierter RestauratorInnen und Wissenschaftler, die kontinuierlich neue Werkzeuge und Verfahren entwickeln. Vertreten sind Teilnehmer vom Museum Ludwig, ZKM, KIT, Tate London, der Staatsgalerie Stuttgart und von Hochschulen in der Schweiz und Frankreich.

Der Eintritt ist frei, die Konferenzsprache ist Englisch, Anmeldung: registration-wissen@zkm.de. -rowa

Fr, 7.10., 11-19 Uhr; Sa, 8.10., 10-13 Uhr, ZKM-Vortragssaal, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL