Rohingya

Wissen & Buch // Artikel vom 14.03.2018

Es ist ein „humanitärer und menschenrechtlicher Albtraum“.

So beschreiben die Vereinten Nationen die Vertreibung der muslimischen Rohingya aus Burma. Zwischen Ende August und Mitte Oktober 2017 erreichten fast 600.000 Rohingya-Flüchtlinge das benachbarte Bangladesch, wo sie nun unter unsäglichen Umständen leben müssen. Doch dahinter steckt Kalkül. Ulrich Delius, Direktor der Gesellschaft für bedrohte Völker, berichtet in seinem Vortrag „Rohingya – In Burma entrechtet und vertrieben“ über die Lage. -pat

Mi, 14.3., 19 Uhr, IBZ, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 22.02.2019

Fortschreitende Globalisierung, wachsende Umweltprobleme, zunehmende Migration, latente Terrorismusgefahr und steigende soziale Ungleichheit.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 21.02.2019

Gaby Hauptmann, geboren 1957 in Trossingen, lebt als freie Journalistin und Autorin in Allensbach am Bodensee.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.02.2019

Mit einer Bevölkerung von nur vier Millionen Menschen ist die grüne Insel Irlands ein eher kleines Land.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.02.2019

Wer das Feuilleton verfolgt, kommt um Takis Würgers Zweitwerk im Moment nicht herum.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.02.2019

An der Freien Dualen Fachakademie für Pädagogik (FDFP) in Karlsruhe lernen FachschülerInnen den ErzieherInnen-Beruf.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 01.02.2019

Baden-Württemberg präsentiert nach dem Gipfel 2017 zum zweiten Mal seine Unternehmergeneration von morgen.