Rohingya

Wissen & Buch // Artikel vom 14.03.2018

Es ist ein „humanitärer und menschenrechtlicher Albtraum“.

So beschreiben die Vereinten Nationen die Vertreibung der muslimischen Rohingya aus Burma. Zwischen Ende August und Mitte Oktober 2017 erreichten fast 600.000 Rohingya-Flüchtlinge das benachbarte Bangladesch, wo sie nun unter unsäglichen Umständen leben müssen. Doch dahinter steckt Kalkül. Ulrich Delius, Direktor der Gesellschaft für bedrohte Völker, berichtet in seinem Vortrag „Rohingya – In Burma entrechtet und vertrieben“ über die Lage. -pat

Mi, 14.3., 19 Uhr, IBZ, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.11.2018

Zum vorletzten Mal für dieses Jahr gastiert die 2018 unter dem Motto „Karlsruhe 4.0“ stehende eintrittsfreie Wissenschaftsreihe „Effekte“ auf dem Schlachthof-Gelände.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.11.2018

Als „Zukunftsroman über die Gegenwart“ wird Josefine Rieks’ Debütroman „Serverland“ beschrieben.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.11.2018

Bruchsals passionierter Kulturbeauftragter hat mit „Der Kraichgau. Eine kleine Geschichte“ die bis dato einzige epochenübergreifende regionalgeschichtliche Darstellung jenes Landstrichs verfasst, den Touristiker gerne als „Land der 1.000 Hügel“ titulieren.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.11.2018

Niedrigzinsphase, Eurokrise, steigende Immobilienpreise und schwankende Kapitalmarktkurse verunsichern viele Anleger.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.11.2018

„Männer. Erfindet. Euch. Neu.“