Sasha Waltz im Gespräch

Wissen & Buch // Artikel vom 24.05.2022

Sasha Waltz (Foto: César Martins)

Die Berliner Choreografin Sasha Waltz verschiebt die Grenzen zwischen Raum und Zeit und den Künsten, die jeweils darauf basieren.

Vom Tanz ausgehend entwickelt sie Arbeiten in Richtung Performance und Installation. Zentral dabei ist ihre Vorstellung vom menschlichen Körper als Medium par excellence. Im Körper artikuliert sich der Mensch in Raum und Zeit; im Tanz schafft der bewegte Körper Raum, in der Ekstase behauptet er sich gegen die Vergänglichkeit der Zeit. Mit dem Kunst- und Designtheoretiker Robert Eikmeyer spricht Waltz über ihre künstlerischen „Dialoge“-Projekte. -fd

Di, 24.5., 18.30 Uhr, Hochschule Pforzheim, Fakultät für Gestaltung (Aula), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL