Sind Online-Glücksspiele in Deutschland erlaubt?

Wissen & Buch // Artikel vom 17.05.2021

Viele Menschen sind mit dem bekannten Slogan „Dein Spiel, dein Glück, drück Glück“ vertraut.

Aber nicht jeder weiß, dass am Ende dieser Hinweis folgt: „Das Spielangebot gilt ausschließlich für Menschen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein“. Ab diesem Sommer könnte dieser Slogan hinfällig werden. Nicht etwa, weil Casino-Spiele in diesem Bundesland verboten werden. Der Grund liegt – im Gegenteil – in der Legalisierung der Glücksspielindustrie in Deutschland!

Werden Casino-Spiele in Deutschland nicht mehr reglementiert?

In der Zukunft sind Online-Pokerspiele und andere Casino-Games in Deutschland erlaubt – dank eines neuen Glücksspielvertrags, der im Jahr 2020 von den Landesregierungen unterzeichnet wurde. Dieser Tage beschäftigt sich der Landtag von Kiel damit; eine ausreichende Mehrheit im Parlament ist bereits absehbar. Nachdem das Gesetz von allen Landesparlamenten bestätigt wird, soll es am 1.7. in Kraft treten. Ab dann sind Casino-Spiele auch außerhalb Schleswig-Holsteins erlaubt.

Warum ist Schleswig-Holstein das einzige Bundesland, das bis dato Glücksspiele erlaubt?

Bereits heute sind Online-Casinos für alle zugänglich und jeder hat die Möglichkeit, Glücksspiele mit nur einem Klick zu erreichen. In einigen Fällen kann dies zur Glücksspielabhängigkeit führen. Das einzige Bundesland, in dem Casino-Spiele erlaubt sind, ist Schleswig-Holstein. Im Jahr 2012 wurden Lizenzen an Gesellschafter vergeben, die Casino-Spiele online legal anbieten durften. Der Abgeordnete Hans-Jörn Arp (CDU), erklärte, dass „jeder, der spielen kann, diese Spiele auch anbieten kann“. Falls man eine Casino-Lizenz erhielt, sollte man sich verpflichten, diese Überweisungen über einen so genannten Safe-Server abzuwickeln, der sich im Innenministerium befindet. Die Jamaika-Koalition ergreift diese Maßnahmen, um die Online-Glücksspielindustrie zu kontrollieren.

Schleswig-Holstein – das Las Vegas Deutschlands

Sogar die bekannten Sportvereine von Schleswig-Holstein haben unter den Spielbetreibern finanzielle Förderer. In diesem Bundesland im Norden Deutschlands ist man der Meinung, dass die legalisierten Glücksspiele einfacher zu überwachen sind. Arp sagt, dass man durch das System mit Sicherheit feststellen könne, ob der Spieler spielsüchtig ist, da Online-Casinos selbst der Spielsucht vorbeugen wollen. In fast jedem Online-Casino kann das Konto eines spielsüchtigen Spielers gesperrt werden, sofern dies notwendig ist.

Jedoch sind nicht alle deutsche Abgeordneten optimistisch in Bezug auf Glücksspiele: Ralf Stegner (SPD) ist der Meinung, dass es derzeit unmöglich ist, zu verhindern, dass Menschen Online-Glücksspiele spielen. „Sie machen auch andere unvernünftige Dinge, wie z.B. das Alkoholtrinken. Aber es lohnt sich, eine vernünftige Regulierung zu erlassen.“

Wie steht es um Online-Glücksspiele in der Schweiz?

Am 1.1.2019 ist in der Schweiz ein neues Glücksspielgesetz in Kraft getreten. Es gilt für alle Arten von Online-Glücksspielen, bei denen um Geld gespielt wird; einschließlich Wetten, Geschicklichkeitsspielen und Kartenglücksspiele. Nach diesem Gesetz ist das virtuelle Glücksspiel erlaubt, wenn der Betreiber eine Lizenz der Schweiz besitzt. Online-Casino-Lizenzen stehen in den ersten sechs Jahren nach Inkrafttreten des Glücksspielgesetzes nur bestehenden Schweizer Casino-Betreibern zur Verfügung. Danach erfolgt eine neue Ausschreibung für die begrenzte Anzahl von Lizenzen. Jeder kann sich bewerben, auch ausländische Anbieter. Sie können dies über eine in der Schweiz ansässige Tochtergesellschaft oder über die Teilnahme an einem Schweizer Spielcasino-Betreiber tun. Das Glücksspielgesetz sieht in den weiteren Anforderungen einen guten Ruf, ein ordnungsgemäßes Geschäftsgebahren, eine unabhängige Verwaltung und ausreichende Mittel legitimer Herkunft.

Laut dem Glücksspielgesetz sind Online-Lotterien, -Sportwetten und -Geschicklichkeitsspiele Spiele, für die eine Genehmigung der sogenannten Comlot obligatorisch ist. Bei Lotterien und Sportwetten ist die Anzahl der Genehmigungen begrenzt. Derzeit dürfen sie in der Schweiz nur von den beiden bestehenden lizenzierten Schweizer Betreibern Swisslos und Lotterie Romande legal betrieben werden. Zusätzliche Lizenzen sind nicht verfügbar. Andere Glücksspielvarianten wie z.B. Sportwetten sind nur zulässig, wenn die spezifische Wette als Casino-Spiel qualifiziert ist.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL