Stillstand ist Rückschritt

Wissen & Buch // Artikel vom 29.05.2020

Foto: Andrea Piacquadio / Pexels

Es ist kein Geheimnis, dass eine Firma nur durch kontinuierliche Weiterentwicklung auch konkurrenzfähig bleibt.

Und das gilt für die heutige Zeit mehr als jemals zuvor. Umweltauflagen, Handelskriege, die Auswirkungen der Corona-Krise – die Welt verändert sich im Augenblick rasend schnell. Deshalb ist es als Leiter einer Firma in der Industriebranche jetzt wichtiger als jemals zuvor, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir stellen drei Schritte vor, die jetzt für jedes Unternehmen extrem wichtig sind: die Einstellung auf eine Grüne Produktion, das richtige Werkzeug wie ein manueller Hubtisch und eine bessere PR.

Das richtige Werkzeug

Das Ziel eines jeden Industrieunternehmens muss immer der Fortschritt sein. Und das gilt dann natürlich vor allem für drei Bereiche: die Produktivität, die Qualität der Waren und die Sicherheit der Arbeiter. Und in allen drei Bereichen kann man dann mit einem Hubtisch große Fortschritte erzielen. Denn ein manueller Hubtisch ist die Antwort auf eines der häufigsten Probleme moderner Industrie Betriebe: Wie kann man einen möglichst effizienten Arbeitsplatz erstellen, wenn sich die Aufträge immer wieder ändern? Mit immer raffinierteren Fertigungsprozessen werden natürlich auch die Aufträge immer ausgefallener und anspruchsvoller. Die Zeiten, in denen man jahrelang immer nur mit denselben Maßen gearbeitet hat, sind lange vorbei.

Das führt dann oft zu verschiedenen Problemen:  Entweder werden die Arbeiter dadurch gezwungen, für mehrere Stunden in absolut unbequemen und manchmal sogar gesundheitsschädlichen Positionen zu arbeiten, oder aber es muss für einen neuen Auftrag erst ein komplett neuer Arbeitsplatz entworfen und gebaut werden. So oder so – beides kostet extrem viel Zeit und führt auf jeden Fall zu einer niedrigeren Produktivität. Die schlimmste von allen Varianten ist, wenn für ein besseres Arbeiten dann Arbeitsplätze oder Werkzeuge improvisiert werden. Das ist nicht nur sehr gefährlich, sondern wird auf Dauer auch die Qualität der Arbeit schmälern.

Und genau auf dieses Problem ist der manuelle Hubtisch die Antwort. Dieser lässt sich ja immer ganz individuell an die jeweilige Situation anpassen. Erstens ist dieser mobil, d.h. der Hubtisch kann in der gesamten Werkstatt oder sogar im Außenbereich problemlos eingesetzt werden. Und zweitens lässt sich dann auch die Höhe des Tisches individuell einstellen. Dadurch kann sich dann der jeweilige Mitarbeiter für jeden Auftrag den perfekten Arbeitsplatz einfach selber zusammenstellen.

Und ein individuell einstellbarer Arbeitsplatz hat dann gleich mehrere Vorteile: Dadurch kann jeder Auftrag sofort bearbeitet werden. Es geht keine Zeit mehr verloren, indem erst ein neuer Arbeitsplatz angefertigt werden muss. Weiterhin muss der Mitarbeiter dadurch dann niemals in einer unbequemen Position arbeiten. Das erhöht dann die Konzentration und die Motivation jedes Einzelnen. Und das wiederum sorgt dann für eine bessere Qualität der Arbeit im Allgemeinen. Und dadurch, dass dann keine Werkzeuge und Arbeitspositionen mehr improvisiert werden müssen, sind die eigenen Mitarbeiter auch vor Unfällen viel besser geschützt.

Eine bessere PR & Umstellung auf die grüne Zukunft

Dieselgate und andere Skandale haben das Image der deutschen Wirtschaft stark geschädigt. Aber es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt, um das zu ändern. Schließlich verbringen die Menschen aktuell auf Grund der Corona-Krise sowieso viel mehr Zeit zu Hause. Man kann also mit der eigenen Werbung aktuell auch viel mehr Menschen erreichen. Die Umweltauflagen werden auch in Zukunft immer strenger werden. Daher lohnt es sich, schon jetzt in umweltfreundliche Technologien und alternative Fertigungsprozesse zu investieren. Denn nur wer sich jetzt schon auf die Zukunft vorbereitet, gehört auch in einigen Jahren noch zur Spitze der Branche.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 22.06.2020

Nachhaltigkeit zählt zu den Themen, über die auch in der Region Karlsruhe häufig diskutiert wird.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 20.06.2020

Aufgrund der Corona-Lage veranstaltet die HsKA erstmals einen „Virtuellen Campustag“.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 19.06.2020

In Großstädten wie Karlsruhe sind die Menschen durch Außenwerbung abgehärtet.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.06.2020

Die Jury der Stiftung Buchkunst hat das Festspielbuch der „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ mit dem Titel „Die schönsten Deutschen Bücher“ ausgezeichnet.