Strapazin

Wissen & Buch // Artikel vom 13.11.2018

Strapazin

Anfang der 80er tauchte der in Stuttgart studierte und schon lange in Zürich lebende luxemburgische Comiczeichner Pierre Thomé im „Blatt“ auf.

Er ist heute Professor in Luzern und in der Schweiz ein bekannter Zeichner. Mit seinem Stuttgarter Buddy Fred Feuerbacher präsentierte er irgendwann die geniale Wortschöpfung „Strapazin“: So nannte sich das aus Mitarbeitern der Stadtzeitung „Blatt“ gegründete Comic-Magazin, das später dann nach Zürich zum Schweizer Comic-Verleger David Basler wechselte, wobei in München weiter eine Redaktion besteht. 2010 erschien die 100. Ausgabe mit Beiträgen chinesischer Comic-Zeichner.

Eines der Vorbilder war nach Worten der Mitgründer Herbert Meiler und Pierre Art Spiegelmans Magazin RAW; und Strapazin war „von Anfang an als Podium der Comicszene gedacht“. Die Refinanzierung geschieht nachahmenswert: Man bucht eine Anzeige, die von einem Zeichner gestaltet wird und bekommt obendrein noch 500 Aufkleber davon. Am besten abonniert man diese vierteljährlich erscheinende Wundertüte der Zeichnerszene einfach: Cooler kann ein Geschenk kaum sein! -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 19.01.2019

Der neueste Vortrag der Bergsteigerlegende ist besonders spektakulär.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Autorin und Kunstkritikerin Adrienne Braun schreibt u.a. für das Art-Magazin, die SZ und vor allem auch die Stuttgarter Tageszeitungen.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.01.2019

Heute triviale Massensportart, hatte die junge Sportbewegung Fußball im frühen 20. Jahrhundert noch enge Kontakte zur Hochkultur.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.01.2019

Roboter gibt es in vielen Bereichen, oft auch abseits des Forschungs- oder Industrieumfelds.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 16.12.2018

Mit dem Begriff Blend verbinden Kaffee- oder Whisky-Liebhaber eine Mischung aus verschiedenen Ausgangsstoffen.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.12.2018

Als DJ Mad Max war der Pforzheimer 20 Jahre Resident im Berliner Tresor und hat weltweit in den angesagtesten Techno-Clubs aufgelegt.