Studie: Nur 29 Prozent Frauen am KIT

Wissen & Buch // Artikel vom 15.12.2019

Es ist kein Geheimnis, dass am KIT Männerüberschuss herrscht.

Nun kommt eine neue Studie zu dem Ergebnis: Der Frauenanteil an der größten Karlsruher Hochschule liegt bei nur 29 Prozent. Damit liegt das KIT auf dem letzten Platz einer Studie der digitalen Bildungsplattform charly.education, dicht gefolgt von der RWTH Aachen und der Uni Stuttgart – allesamt Unis mit technisch-naturwissenschaftlichem Profil. Unter den Profs sind sogar nur 14 Prozent weiblich.

Die Unis Gießen (62% Studentinnen) und Köln (61%) führen das Ranking an. Untersucht wurden 30 der größten Hochschulen in Deutschland. Auch wenn in den vergangenen Jahren viele Initiativen gestartet sind, die MINT-Fächer für junge Frauen interessanter machen wollen, steht noch eine Menge Arbeit an. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL





Wissen & Buch // Tagestipp vom 24.01.2020

„Die Politik mit der Angst - Dublin-Abschiebungen nach Italien und die Folgen für die Geflüchteten“ sind Thema dieses Vortrags.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 22.01.2020

Die türkische Militäroperation „Friedensquelle“ ist in den Medien überwiegend als völkerrechtswidriger Angriffskrieg verurteilt worden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 11.01.2020

Rassismus, Hass und rechter Terror haben in den vergangenen Jahren eindeutig zugenommen.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 09.01.2020

So bissig, pointiert und humorvoll wie Max Goldt ist kaum ein deutscher Autor.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 20.12.2019

Er war 30 Jahre TV-Redakteur und -Reporter der ARD und ist gerade von einer Reise auf den indischen Subkontinent zurückgekehrt.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.12.2019

Es ist kein Geheimnis, dass am KIT Männerüberschuss herrscht.