Tisch eindecken: So geht es richtig

Wissen & Buch // Artikel vom 28.12.2021

Foto: Willfried Wende / unsplash.com

Ob zu Weihnachten, zu Silvester, Geburtstagen oder anderen besonderen Anlässen – die Festtafel ist das Zentrum des Geschehens.

Hier wird getrunken, gespeist, zusammengesessen und sich unterhalten. Doch spätestens beim Eindecken der Tafel haben viele Gastgeber Fragezeichen im Kopf. Wo kommen noch mal die Gläser hin? Auf welche Seite werden die Gabel und auf welcher die Messer platziert? Wie war das mit den Servietten? Keine Sorge, es folgt eine Anleitung, wie der Tisch richtig gedeckt wird.

Die Utensilien für die Festtafel

Bevor es an Eindecken geht, ist es wichtig, erst mal alles beisammen zu haben. Folgendes wird benötigt:

  • Geschirr (fällt je nach Mahlzeit anders aus)
  • Besteck
  • Gläser
  • Stoffservietten
  • ev. Dekoration

An Geschirr sind das im Einzelnen der Platzteller, die Teller für die Vor- und Hauptspeisen und der Brotteller. Als Besteck benötigt es einen Suppenlöffel, eine Vorspeisengabel und -Messer, das Tafelbesteck sowie das Dessertbesteck. Ergänzt wird das Ganze durch Gläser für Wasser, Rot- und Weißwein. Zudem gibt es Stoffservietten. Als Beispiel für die Utensilien wurde eine Mittagstafel bzw. eine Tafel mit mehreren Gängen gewählt. Eine Tischdecke gehört für die meisten auf eine Festtafel, natürlich sollte sie sauber und frisch gebügelt sein. Es muss aber gar nicht immer die klassisch-weiße Tischdecke sein; viele Tische sehen auch so sehr ästhetisch und edel aus. Ein Schutz sollte trotzdem platziert werden, z.B. eine durchsichtige Tischdecke. Diese schützt den Tisch und verdeckt die Tischplatte aber nicht.

Den Tisch richtig decken

Ist der Tisch mit einer Tischdecke oder praktischem Tischmolton bedeckt, geht es ans Eindecken. Der Mittelpunkt der Tafel sind die Teller. Damit die Tafel immer ordentlich aussieht, empfiehlt es sich für jeden Gast einen Platzteller zu decken. Dieser wird nicht benutzt, sondern dient einfach als Platzhalter. Auf den Platzteller kommt dann immer der jeweilige Gang. D.h., die Teller für die Vorspeise, die Suppe und den Hauptgang stehen darauf. Beim Besteck wird es schon etwas komplizierter, wobei die Reihenfolge eigentlich logisch ist. Hier wird mit der Menüfolge gedeckt, und zwar von außen nach innen:

  • ganz rechts findet der Suppenlöffel Platz
  • daneben kommt das Vorspeisenmesser
  • unmittelbar neben den Tellern liegt das Messer für den Hauptgang
  • links liegt die Gabel für den Hauptgang, danach die Vorspeisengabel
  • über dem Teller wird das Besteck für das Dessert platziert
  • neben der linken Besteckreihe, ganz außen steht der Brotteller, inkl. Brotmesser

Weiter geht es mit den Gläsern. Diese werden oberhalb der Messer angerichtet. Auch hier folgt die Reihenfolge wieder einem System, und zwar geht es der Benutzung nach. Zuerst kommt das Wasserglas, dann das Weinglas für den Weißwein und dann das Rotweinglas. Servietten gehören natürlich zu einer festlichen gedeckten Tafel. Zum einen sieht das dekorativ aus, zum anderen erfüllen sie einen praktischen Nutzen. In der Regel werden hier leicht gestärkte Stoffservietten verwendet, die auf dem ersten Teller liegen oder stehen. Nach dem Servieren des ersten Gangs landen sie links neben der linken Besteckreihe oder auch auf dem Brotteller.

Die richtige Dekoration wählen

Bei einer stilvoll gedeckten Tafel gilt: Weniger ist mehr, zumindest auf die Dekoration bezogen. Zum einen sieht die Tafel sonst überladen und einfach zu unruhig aus. Zum anderen ist es auch einfach störend, wenn die Gäste kaum Platz haben, sich auszubreiten oder sie sich nicht ungestört unterhalten können. Übergroße Blumen-Bouquets, Vasen oder Kerzenhalter sind daher nicht so günstig. Auch farblich sollte ein einheitlicher Stil verfolgt werden und alles gut miteinander harmonieren. Zwei bis drei unterschiedliche Farben sind dabei vollkommen ausreichend. Was für Deko-Elemente dann aber im Detail gewählt werden, ist Geschmackssache. Besonders schön sieht es immer aus, wenn die Servietten mit einem Serviettenring zusammengerollt werden und dort passend zum Anlass ein kleines Dekorationsstück eingebunden wird.

Fazit

Eine festlich gedeckte Tafel ist eine wahre Augenweide. Damit auch alles stilecht rüberkommt, muss der Tisch richtig gedeckt sein. Jeder Teller, jedes Glas und jedes Besteck hat hier seinen festen Platz. Die Reihenfolge ist dabei nach einem praktischen System ausgelegt. Abgerundet wird das Ganze mit schönen Stoffservietten und etwas dezenter Dekoration.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 1?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL