Vergessenheits-Bewältigung

Wissen & Buch // Artikel vom 13.11.2008

Katharina Hagena gehört zu den erfolgreichsten jungen Autorinnen der Gegenwart.

Und sie machte in Neureut das Abitur. Dann zog es sie in die große weite Welt: nach Marburg, London und Freiburg, schließlich lehrte sie am Trinity College in Dublin und forschte für die James-Joyce-Stiftung. Das spricht für ihre enorme Sprachgewandtheit – und die lässt sich auch in ihrem jüngsten Roman „Der Geschmack von Apfelkernen“ sofort erkennen.

Sie schickt ihre Protagonistin Iris auf die Suche nach Erinnerungen und Vergessenem. Bezüge sollen entdeckt oder hergestellt werden. Wie harmoniert das eigene Gedächtnis mit der Realität? Die Aufarbeitung von Iris’ Geschichte, beginnend mit ihrer Großmutter, erzählt Hagena mit distanziertem Mitgefühl, mit vielen komischen Aspekten und vor allem so, dass der Leser immer wissen will, wie es weitergeht. Keine schwere Lektüre, dafür ein gutes Buch. -hs


Katharina Hagena, Der Geschmack von Apfelkernen,  Kiepenheuer & Witsch, 256 Seiten, 16,95 Euro; Lesung: Mo, 17.11., 20 Uhr, Literaturhaus,
Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10
www.literaturmuseum.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Lange Nacht: lern-t-räume@vhs-karlsruhe

Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.07.2018

In digitale Welten begibt sich die Volkshochschule bei ihrer nächsten „Langen Nacht“.

>   mehr lesen...




Luise Meier – „MRX Maschine“

Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.07.2018

200 Jahre nach Karl Marx’ Geburt ist alles komplizierter.

>   mehr lesen...




Effekte: Material- und Robotikforschung

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.07.2018

Seit Juni gastiert die „Effekte“-Reihe als Vorbereitung auf die 2019 anstehende vierte Ausgabe des Wissenschaftsfestivals wieder mit einem kostenlosen Programm der Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen monatlich auf dem Gelände des Alten
Schlachthofs.

>   mehr lesen...


Retrothek

Wissen & Buch // Tagestipp vom 07.07.2018

Mit seinem neuen Retrocomputing-Treff geht die Stadtbibliothek zurück in die Zeiten, als Games noch mit Spielidee und pixeligem Charme zu bestechen wussten.

>   mehr lesen...




Karoline von Günder­rode

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.07.2018

Mit nur 26 Jahren brachte sich Karoline von Günderrode im Jahre 1806 um.

>   mehr lesen...




„Share BW“-Landeskongress 2018

Wissen & Buch // Tagestipp vom 04.07.2018

Geteiltes Wohnen, Arbeiten, Fortbewegen?

>   mehr lesen...