Verschoben: Dilek Güngör @ Lesung Süd

Wissen & Buch // Artikel vom 07.02.2022

Dilek Güngör (Foto: Ingrid Hertfelder)

In „Vater und ich“ erzählt Dilek Güngör sehr direkt und humorvoll, wie sie in drei Tagen versucht, die Distanz zu ihrem Erzeuger zu überwinden.

Mit der Entfernung sind Entfremdung und Sprachlosigkeit zum in den 70ern als Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland gekommenen Papa gewachsen. Während eines verlängerten Wochenendes soll die Wiederannäherung gelingen. Der für den „Deutschen Buchpreis“ nominierte Roman rückt damit nicht nur eine Vater-Tochter-Beziehung, sondern auch ein Stück deutsche Migrationsgeschichte in den Mittelpunkt. -fk

Mo, 7.2., 19 Uhr, Prinz-Max-Palais, Karlsruhe !!!verschoben auf Mo, 4.4., Kohi!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 1?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL