Abgesagt: VHS-Elterntag 2022

Wissen & Buch // Artikel vom 29.01.2022

Alle Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder den Herausforderungen des Lebens gewachsen sind.

Aber wie kann man den Aufbau von Resilienz fördern? Dieser Frage geht der erstmals an zehn verschiedenen Orten in Karlsruhe stattfindende „VHS-Elterntag“ nach und zeigt, wie Bindungserfahrungen und die Entwicklung stabiler Netzwerke im Gehirn zusammenwirken und wie Eltern dazu beitragen können, Kinder stark zu machen. Im einleitenden VHS-Vortrag spricht Dipl.-Biologin, Neurowissenschaftlerin und Wissenschaftsautorin Dr. Nicole Strüber über „Frühkindliche Erfahrungen, Hirnentwicklung, Resilienz“, fragt „(Wie) Hängt das eigentlich zusammen?“, geht in Beispielen auf Alltagssituationen von Familien mit Kindern von null bis 13 Jahren ein und berücksichtigt dabei die Herausforderungen der Corona-Pandemie.

Im Anschluss laden mehrere Workshops ein, das Thema am Kindesalter orientiert zu vertiefen. Der Nachwuchs kann währenddessen betreut werden; an der VHS darf er experimentieren, malen und eine Bewegungsbaustelle erkunden, Anmeldung unter Tel. 0721/985 75 -23 / -43 / -17. Die Tageskarte ist über die beim jeweiligen Workshop genannte Kursnummer unter www.vhs-karlsruhe.de/elterntag buchbar. Parallel machen Kinder- und Familienzentren in verschiedenen Stadtteilen weitere „Elterntags“-Angebote. -pat

Sa, 29.1., VHS Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL