Wackwitz & Fritsch

Wissen & Buch // Artikel vom 11.01.2016

Ein Leben, wie es war und wie es hätte sein können, erzählt am Mo, 11.1. Stephan Wackwitz in „Die Bilder meiner Mutter“ .

Bilder von einer Frau, die aus der schwäbischen Industriellenfamilie ausbricht und nach Berlin zieht, um das Modezeichnen zu erlernen, die Erfolge hat, aber viele Wege für sich verschlossen sieht.

Eine Woche später (Mo, 18.1.) beschreibt Valerie Fritsch „Winters Garten“ jene Kolonie jenseits der Stadt, in der Vogelzüchter Anton seinen Sehnsuchtsort findet... -bes

Beginn je 19 Uhr, Blauer Salon der HfG, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Schwarzwälder Tapas 2

Wissen & Buch // Tagestipp vom 12.02.2018

Nach dem großen Erfolg des wunderbaren Bands Schwarzwälder Tapas 1 geht die Erfolgsgeschichte der Bühler Hobbyköche und Buchautoren Verena Scheidel und Manuel Wassmer in eine neue Runde.

>   mehr lesen...


Art Nights

Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.02.2018

„Art Night“ nennt sich das neue Format im Nun, bei dem die Gäste unter Künstleranleitung ihr eigenes Werk erschaffen.

>   mehr lesen...




Deutsch-Französischer Tag 2018

Wissen & Buch // Tagestipp vom 08.02.2018

Beim Deutsch-Französischen Tag soll die Freundschaft zwischen den Ländern gefeiert und der Kulturaustausch gepflegt werden.

>   mehr lesen...




Lesung Süd: Sina Pousset

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.02.2018

Drei Freunde, drei Schicksale.

>   mehr lesen...




Daniel Kehlmann

Wissen & Buch // Tagestipp vom 01.02.2018

So kennt man den Till Eulenspiegel noch nicht, wie Daniel Kehlmann ihn in seinem neuen Roman und der Lesung beschreibt.

>   mehr lesen...