Wellness für daheim: Gesichtsbräuner im Winter

Wissen & Buch // Artikel vom 09.11.2021

Der Winter naht mit raschen Schritten und steht schon vor der Tür.

Wenn es draußen stürmt und schneit, wenn die Temperaturen in den Keller fallen, dann sehnt sich jeder nach Wellness. Für das Wellness-Erlebnis müssen die eigenen vier Wände nicht verlassen werden. Denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich das Wohlbefinden auch nach Hause zu holen.

Im Winter ist Wellness beliebt

Der Schnee rieselt und glänzt an den Bäumen. Der Winter ist die ideale Zeit, um es sich mit Wellness ein wenig gemütlich machen zu können. Die Belastungen aufgrund der Temperaturen sind für den Körper anstrengend, und hinterlassen schon bald ihre Spuren. Die Haut wirkt spröde, der Teint wird blasser. Nun ist es an der Zeit, sich ein Wellness-Programm zu gönnen. Mit Wellness kann nicht nur das Wohlbefinden gesteigert, sondern auch der Körper und seine Funktionen unterstützt werden. Die Durchblutung kann ebenso angeregt werden wie die Unterstützung der Eigenfettproduktion der Haut. Mit wenig Aufwand kann Wellness zu einem neuen Lebensgefühl in der alten Jahreszeit werden. Vor allem die vorweihnachtliche Zeit ist zusätzlich mit Stress verbunden. Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen in dieser Zeit eine kleine Auszeit mit einer Wellness-Behandlung gönnen wollen, um wieder neue Kräfte schöpfen zu können.

So kann man auch zu Hause Wellness erleben

Wellness für zu Hause muss nicht mit viel Aufwand verbunden sein. Einfach mal eine kleine Auszeit gönnen! Schon mit einer Tasse Tee auf der Couch sitzen, die Duftkerzen genießen und einfach nur bei sich sein – auch so kann Wellness fit für die kalte Jahreszeit machen. Auch das Home-Spa erfreut sich im Winter immer wieder großer Beliebtheit. Mit Badezusätzen, Schaumbad und Duftkerzen im Badezimmer kann der kalte Alltag hinter sich gelassen werden. Die Haut wird mit den richtigen Badezusätzen gepflegt, die Hautgefäße erweitern sich im warmen Schaumbad, was für eine bessere Durchblutung sorgt. Die Haut benötigt vor allem im Winter eine gute Unterstützung. Spezielle Salben und Cremes können die Haut vor der klirrenden Kälte und dem frostigen Wind schützen. Durch das regelmäßige Eincremen wird nicht nur die Durchblutung angeregt, sondern auch die Regeneration vorangetrieben.

Wellness kommt aber auch von innen. Es reicht in der kalten Jahreszeit nicht aus, dass die Haut von außen geschützt wird. Gesunde und ausgewogene Ernährung können eine wichtige Rolle im Winter spielen. So kann nicht nur die Regeneration der Haut maßgeblich unterstützt werden. Auch das Immunsystem wird gestärkt und ist für die kalten Wintermonate gewappnet. Nach einem kalten Tag im Freien oder einem langen Spaziergang kann mit heißen Tees oder Kakaos auf jeden Fall für Wohlbefinden gesorgt werden. Eine weitere Möglichkeit ist künstliches Sonnenlicht…

Gesichtsbräuner bringen viele Vorteile mit sich

Der Gesichtsbräuner kann im Winter wahre Wunder bewirken. Sonnenstrahlen helfen gegen depressive Verstimmungen und lassen das Gemüt wieder aufblühen. Da es im Winter viel zu wenig Sonnenstunden gibt, kann mit einem Gesichtsbräuner ein wenig nachgeholfen werden. Wer im Winter ein wenig Sonne tanken möchte, wird mit dem Gesichtsbräuner auf jeden Fall eine gute Wahl treffen, denn vor allem im Winter sind die Sonnenstunden rar. Mit dem Gesichtsbräuner ist das Wellness-Gefühl mit wenig Aufwand sofort zu Hause. Die künstliche Sonne kann nicht nur im Solarium, sondern einfach und bequem in den eigenen vier Wänden getankt werden.

Gesichtsbräuner sind sehr vielseitig und können an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Je nach Hauttyp sollte die richtige Intensität der Bestrahlung gewählt werden, da es sonst zu Sonnenbränden kommen kann. Wer lange nicht in der Sonne war, sollte mit geringsten Stufe beginnen und nach und nach steigern. Zudem sind Gesichtsbräuner meist mit Zusatzfunktionen ausgestattet und können je nach Modell in Höhe und Winkel angepasst werden. Im Test hat der Eurosolar Gesichtsbräuner besonders gut abgeschnitten.

Der Gesichtsbräuner hilft aber nicht nur das Vitamin D aufzubauen. Vor allem der Teint zieht seine Vorteile daraus. Durch die Bestrahlung mit dem UV-Licht kann eine gleichmäßige und natürliche Bräune erzielt werden. Zudem ist die Bräune langanhaltend. Der Gesichtsbräuner stellt eine kompakte und günstige Alternative zu einem Solarium dar. Wird er nicht mehr gebraucht, kann er mit wenigen Handgriffen verstaut werden, bis er für den nächsten Einsatz benötigt wird. Das nützliche Bräunungsgerät begrenzt sich lediglich auf den Gesichtsbereich. So wird ganz gezielt für einen ebenmäßigen Teint gesorgt. Die UV-Strahlen können zudem Erfolge bei unreiner Haut mit sich bringen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL