Wie können Sie beim Online-Poker besser werden?

Wissen & Buch // Artikel vom 03.04.2021

Mit einer vorübergehenden Pause beim Live-Poker gibt es auf der ganzen Welt einen Anstieg an Spielern, die Texas Hold’em ausprobieren.

Es ist eine Mischung aus Geschicklichkeit, Glück, Spaß und Frustration. Vielleicht haben Sie aber schon bemerkt, dass es einige entscheidende Unterschiede gibt. Hier sind Tipps, wie man beim Online-Poker gewinnt und mögliche Fallstricke vermeidet:

Wählen Sie die richtigen Einsätze beim Online-Poker

Es handelt sich um einen anderen Spielerpool, als Sie es vielleicht von Casinos gewohnt sind. Es wird immer noch viele Freizeitspieler geben, die zahlreiche Fehler machen; wenn Sie jedoch die Einsätze erhöhen, werden Sie mehr Poker-Profis finden, die statistische Software verwenden, während sie spielen. Das bedeutet, je höher die Einsätze sind, desto mehr Daten sammeln Ihre Gegner über Sie und zwar nicht nur durch ihre eigenen Beobachtungen. Gehen Sie es langsam an, arbeiten Sie sich allmählich hoch, um den Punkt zu finden, an dem Sie das meiste Geld verdienen und den meisten Spaß haben können. Verwalten Sie Ihr Guthaben effektiv. Natürlich sollten Sie nie mit Geld spielen, das Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Generell sollten Sie nie mehr als fünf Prozent Ihres Guthabens auf einmal verpulvern.

Vertrauen Sie Ihrer Pokersite

Recherchieren Sie, bevor Sie mit dem Spielen auf einer Pokersite oder App beginnen. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Auszahlungsprozess verstehen und prüfen Sie, ob die Seite RNG-zertifiziert ist (dies stellt sicher, dass die Karten durch einen Zufallszahlengenerator bestimmt werden und ein tatsächlich gemischtes Deck simulieren). Verpflichten Sie sich, alle Ablenkungen auszublenden und an einem ruhigen Ort zu spielen. Es ist leicht, den Fernseher laufen zu lassen oder im Internet zu surfen, während Sie sich zu Hause aufhalten. Tappen Sie nicht in diese Falle und schenken Sie Ihrer Sitzung Ihre volle Aufmerksamkeit, auch wenn Sie gerade nicht spielen. Ihr Endergebnis wird es Ihnen danken.

Stellen Sie sich auf ein schnelleres Tempo ein als beim Live-Poker

Beim Online-Poker werden Sie möglicherweise doppelt so viele Hände pro Stunde ausgeteilt bekommen. Es kann sich anfühlen, als ob Online-Poker wie Poker auf Steroiden ist! Sie müssen schnellere Entscheidungen treffen, da Sie nur 30 Sekunden bis 1,5 Minuten Zeit haben, um zu handeln bevor Ihre Karten abgelegt werden. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Zeitbank finden, da Sie regelmäßig mehr Zeit hinzufügen müssen. So können Sie diesen Plan schneller ausführen und vermeiden Zeitdruck. Seien Sie sich auch darüber im Klaren, dass Sie in kurzer Folge ein paar harte Verluste haben können. Es ist wichtig, dass Sie einen kühlen Kopf bewahren, wenn das Unglück eintritt.

Bluffen Sie nicht zu viel

Ein weiteres verbreitetes Missverständnis über Poker ist, dass man bluffen muss, um zu gewinnen. Sie sehen vielleicht spektakuläre Bluffs in den WSOP-Shows, aber diese werden geschnitten, um die Highlights der Turniere zu zeigen und vermitteln so einen falschen Eindruck von der Häufigkeit, mit der Top-Spieler bluffen. Bluffen beim Poker ist nicht so wichtig, wie Sie denken. Wenn Sie ein Anfänger beim Online-Poker sind, ist es besser, Ihre Karten gut auszuspielen, als zu versuchen, Ihre Gegner aus der Hand zu bluffen. Es ist gut, hier und da gelegentliche Bluffs zu versuchen – aber die wahre Kunst zu wissen, wann man blufft, kommt von Wissen und Übung. Versuchen Sie immer, den maximalen Wert zu erhalten.

Schlussfolgerung

Poker. Das wirklich schöne Spiel. Es ist sogar noch schöner, wenn Sie es mit Full Tilt spielen. Setzen Sie sich in die Gegenwart der Großen, wie Texas Hold’em und Omaha. Spielen Sie blitzschnell mit Zoom, dem schnellsten Pokerspiel der Welt, oder mischen Sie es mit einer der  vielen anderen Pokervarianten auf. Wie auch immer Sie spielen möchten, seien Sie wie tausende andere Pokerspieler auf der ganzen Welt. Texas Hold’em ist heute wahrscheinlich die bekannteste und beliebteste Form des Pokerspiels. Wie bei den meisten Pokervarianten wird auch bei Texas Hold’em ein Standard Deck mit 52 Karten verwendet, das vor jeder Hand gemischt wird. Jeder Spieler beginnt mit zwei Hole-Karten. Es gibt drei Runden mit Gemeinschaftskarten. Diese werden offen ausgeteilt und stehen jedem Spieler zur Verfügung, wobei nach jeder Runde ein neuer Einsatz abgegeben wird. Viel Glück auf dem virtuellen Filz!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 15.04.2021

Hanföl wie CBD-Tropfen sind in der Gesundheits- und Wellnessindustrie sehr beliebt.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.04.2021

Jeder kennt jemand, den die Schlaflosigkeit plagt oder ist selbst davon betroffen.



Wissen & Buch // Tagestipp vom 03.04.2021

Mit einer vorübergehenden Pause beim Live-Poker gibt es auf der ganzen Welt einen Anstieg an Spielern, die Texas Hold’em ausprobieren.