Wir sind die seinen...

Wissen & Buch // Artikel vom 01.10.2012

Medizin trifft Philosophie und die Lebenden erörtern den Tod.

Das diesjährige Medizinphilosophie-Symposium gewinnt dem nicht ganz leicht zugänglichen Thema von Sterben und Vergänglichkeit allerlei Interessantes und Nachdenkenswertes ab. Da geht es um die Angst vor dem Sterben und um Mittel gegen diese Angst – beispielsweise die Sterbebegleitung oder die Philosophie.

Aus der kulturwissenschaftlichen Perspektive werden kulturelle Varianten des Abschiednehmens und Trauerns betrachtet, man widmet sich der Kryonik, dem künstlichen Leben und den medialen Todesinszenierungen des Terrorismus, und selbst die Untoten bekommen ihren Raum: Behandelt wird auch Popkulturelles von Zombiekindern bis zum Tod als Leitthema im Heavy Metal.

Der Eintritt ist frei, aber eine Anmeldung per E-Mail an info@medizin-philosophie.de erleichtert den Veranstaltern, der Redaktion Medizinphilosophie, die Planung. -bes

Sa, 6.10. ab 9.15 Uhr, So, 7.10. ab 9 Uhr, KIT Campus Süd, Geb. 30.91, Karlsruhe
www.medizin-philosophie.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Glühweinprogrammiernacht 17

Wissen & Buch // Tagestipp vom 24.11.2017

Gesellige „Glühweinevents“ gibt es in der Vorweihnachtszeit schon recht ausreichend.

>   mehr lesen...




Jubezmediale 2017

Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.11.2017

Drei Tage lang lernen Kinder der Klassenstufen 4 bis 8 mal anders.

>   mehr lesen...




Nicholas Müller

Wissen & Buch // Tagestipp vom 14.11.2017

2014, auf dem Höhepunkt des Erfolgs von Jupiter Jones, zwang ihn eine Angststörung mit Panik­attacken zum Ausstieg aus dem Musikzirkus.

>   mehr lesen...




35. Karlsruher Bücherschau

Wissen & Buch // Tagestipp vom 10.11.2017

Ein Elch begrüßt die Besucher der 35. „Bücherschau“, denn Schweden wird in diesem Jahr das Gastland sein.

>   mehr lesen...




vhs-Männer- und Vätertag 2017

Wissen & Buch // Tagestipp vom 05.11.2017

„Getragen und getrieben: Wie Männer leben und lieben“ ist das Thema des diesjährigen „Männer- und Vätertages“ der vhs Karlsruhe, der Lebensfragen aus männlicher Perspektive beleuchtet und ergründet.

>   mehr lesen...