Wladimir Kaminer, Natalie Friedrich & Mario Giordano

Wissen & Buch // Artikel vom 28.09.2022

Wladimir Kaminer (Foto: Michael Ihle)

Ende September locken drei Lesungen nach Ettlingen.

Erfolgsautor und Publikumsmagnet Wladimir Kaminer geht mit seinen Geschichten aus „Die Wellenreiter“ und „Deutschland raucht auf dem Balkon“ auf Tour, entstanden während der Pandemie. Sein großes Thema ist und bleibt die Tragödie des Lebens. Kaminer holt das Publikum mit Charakterporträts, Charme und intelligentem Humor ab, schweift ab, improvisiert, kurz: Er macht aus jeder Lesung etwas Besonderes (Sa, 24.9., 20 Uhr, Stadthalle Ettlingen).

Dies ist auch die Lesung und Buchpräsentation „Wenn Erdbeerjoghurt auf Asphalt trifft – Über Irrtümer und ihre Geschichten“ der 2000 geborenen Autorin und Poetry-Slammerin Natalie Friedrich aus Malsch. Sie wurde 2021 beauftragt, begleitend zu den 38. „Ba-Wü-Literaturtagen“ Geschichten aus Ettlingen zu erzählen. Entstanden sind 17 Kurzgeschichten (Lindemanns Bibliothek), „in denen sie konturenscharfe Charaktere zeichnet, die sowohl komplett fiktive wie realitätsnahe Menschen lebendig werden lassen“, freut sich der Initiator, OB Arnold (Mi, 28.9., 18 Uhr, Stadtbibliothek Ettlingen, Eintritt frei).

Tags drauf gastiert an gleicher Stelle Mario Giordano mit einer Lesung aus „Terra Sicilia“. Die Wurzeln des Bestsellerautors liegen in Sizilien, der Roman – ein fesselndes Familienepos – basiert auf der Geschichte seiner Familie und spannt einen Bogen zwischen Sizilien und München, erzählt von süßen Mandarinen und bayerischem Schnee (Do, 29.9., 20 Uhr, Stadtbibliothek Ettlingen). -rowa

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL