Zukunft für alle?

Wissen & Buch // Artikel vom 17.10.2011

Diskussionen über Politik, Wirtschaft oder Kultur kommen ohne den Aspekt Globalisierung nicht mehr aus.

Der Frage, wie Gesellschaften mit diesen Anforderungen umgehen, widmet sich das Colloquium Fundamentale „Zukunft für alle? Veränderungsdynamiken in der globalen Gegenwart“, das in Kooperation mit dem ZKM als begleitende Vortragsreihe zur Ausstellung „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989” stattfindet.

Die Vortragsreihe des ZAK, Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie, behandelt im Wintersemester unterschiedliche Aspekte der Globalisierung - wobei nicht nur die bisherigen Entwicklungen angesprochen werden, sondern auch deren Auswirkungen.

Schafft die Weltwirtschaft mehr Wohlstand oder werden die ungleichen Verteilungsprozesse durch sie noch verschärft? Welchen Anforderungen müssen die Bildungssysteme von heute vor dem Hintergrund der Globalisierung genügen? Und ist Globalisierungskritikern zuzustimmen, die von einer „Verwestlichung“ sämtlicher Kulturen ausgehen? -ps/pat

Die Termine
3.11. Wohlstand für alle? Ungleichheiten im Globalisierungsprozess
Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. Manfred Wiebelt, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel

17.11. Europa zwischen Nationalinteressen und globaler Verantwortung
Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Stefanie Bailer, ETH Zürich
Prof. Dr. Dirk Wentzel, Hochschule Pforzheim / Jean Monnet Chair in European Economic Relations und mit Gästen aus der Politik

1.12. Kultur für alle? Kunst in der globalen Gegenwart
Prof. Dr. Hans Belting (angefragt), ZKM/HfG

15.12. Wissen für alle? Bildungssysteme im Wandel
Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis, Freie Universität Bozen

12.01.2011 Partizipation für alle? Globalisierung und soziale Bewegungen
Prof. Dr. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal

26.1.2012 Gesundheit für alle oder: Global Health – eine Utopie?
Prof. Dr. Wolfgang Hein, GIGA German Institute Of Global And Area Studies/Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien, Hamburg

2.2.2012 Wasser für alle? Zwischen Wirtschaftsgut und Menschenrecht
Podiumsdiskussion im ZKM
Prof. Dr. Margit Bussman, Universität Greifswald
Prof. Dr. Ulrich Menzel, TU Braunschweig
Prof. Dr. Eibe Riedel, Universität Mannheim/Universität Genf
Danuta Sacher, Geschäftsführerin Terre Des Hommes Deutschland

jeweils 18 Uhr, KIT, NTI-Hörsaal, Geb. 30.10, Engesserstr. 5, EG, Karlsruhe
www.zak.kit.edu

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH BEITRÄGE



Der Aufstand der Würde

Wissen & Buch // Artikel vom 18.08.2017

Die nach Emiliano Zapata benannte Bewegung begann am 1.1.1994 ihre bewaffnete Rebellion für „Land und Freiheit“ und gegen den mexikanischen Staat, der für sie nur Hunger, Unterdrückung und Tod zu bieten hatte.

>   mehr lesen...




Karlsruhe Blog

Wissen & Buch // Artikel vom 14.08.2017

Aktuelle Themen rund um den hiesigen Hochschul- und Innovationsstandort werden seit Herbst 2016 auf dem „Karlsruhe Blog“ verhandelt.

>   mehr lesen...




Baden-Badener Sommerdialoge 2017

Wissen & Buch // Artikel vom 02.08.2017

„Ist unsere Demokratie gefährdet?“

>   mehr lesen...




Sex als Arbeit?

Wissen & Buch // Artikel vom 27.07.2017

Tabu und Stigma, aber auch Sensationslust prägen das Thema Sexarbeit.

>   mehr lesen...




Keine Konferenz

Wissen & Buch // Artikel vom 16.07.2017

Willkommen in der Expertokratie!

>   mehr lesen...


Bühnenwortspektakel

Wissen & Buch // Artikel vom 09.07.2017

Mannheim, Freiburg, Stuttgart – Poetry Slam hat in ganz Ba-Wü eine Heimat.

>   mehr lesen...