Tin Spirit

Porträt
Tin Spirit

Martina „Tine“ Mettendorf verwertet seit rund acht Jahren geschichtsträchtige Materialien: Handverlesene und aufbereitete Fahrrad- oder Traktorschläuche, Comic-Originale, Schulturnmatten, Baumwollluftmatratzen aus den 60er und 70er Jahren, Vintage-Armeegurte und -Packriemen, alter Damast aus den 40ern und 50ern sowie teils über 100 Jahre alte Hanf-, Brennnessel- und Leinenstoffe werden für die Kreation unikater Taschen, aber auch für Accessoires wie Geldbeutel, Gürtel, Brillenetuis, Schminkbeutel oder Schlüsselanhänger herangezogen.

Am liebsten sind Tine Mettendorf Materialien, die etwas aus ihrem ersten Leben erzählen; und wenn sie neue Taschen entwirft, bekommen diese Materialien unter ihrer Regie einen zweiten großen Auftritt! Mitunter fällt das Upcycling erst mal gar nicht auf, denn ein Fahrradschlauch bspw. hat eine geradezu edle Haptik und Optik. Und so sind die Taschen von Tin Spirit in erster Linie schlicht originelle und gut gestaltete Produkte.

Tine Mettendorfs Ladengemeinschaft Roxy am Werderplatz hat ein jähes Ende ereilt. Daher sind ihre Kreationen bis auf Weiteres nur auf Märkten begreifbar; wer sich jederzeit zwischen den Unikaten umschauen möchte, besucht den Onlinestore. -pat


Kontakt

Zurück