7x7

Wissen & Buch // Artikel vom 22.03.2018

7x7

Am ersten Abend des „Kreativstart“-Kongresses (Do+Fr, 22.+23.3.) stellen sieben Karlsruher ihr Unternehmen in sieben Minuten auf unterhaltsame Weise vor.

Ob Folienpräsentation, Rede, Showeinlage oder Unplugged-Konzert. Diesmal beim anmelde- und eintrittsfreien „7x7“: Denis Türker und Ann Zuber, deren 2005 gegründete Kymo-Floorwear mittlerweile weltweit belaufen wird, Christian Wulff und Kevin Stoepel von Stencil Mafia (Computer-aided Art), Masken- und Kostümplastikerin Denise Müller, die neben Arthemis Wings auch ihr Modelabel Schnittmuskel vorstellt, Singer/Songwriter-Newcomer Toni Holub und die vom Schlachthof-Künstlerkollektiv Circus 3000 bestens bekannte Simone van gen Hassend, Andreas Lehnert und Philipp Hofheinz, die mit United Creation Marken unverwechselbar klingen lassen, sowie der Bühnenprojektionen und interaktive Umgebungen gestaltende Medienkünstler Holger Förterer. -pat

Do, 22.3., 19 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL



Wissen & Buch // Tagestipp vom 18.11.2018

Wie kann man sich digital beerdigen lassen?



Wissen & Buch // Tagestipp vom 17.11.2018

Mit den Folgen der Digitalisierung für die Filmbranche beschäftigt sich die Kinemathek in einem eintägigen Symposium.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 16.11.2018

Ob Raum, Bild, Text, Objekt oder System – Gestaltung ist immer auch Kommunikation.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 16.11.2018

Ganz grob geschätzt werden allein in Deutschland jährlich rund 100.000 neue Bücher von Verlagen veröffentlicht, und weil da kein Mensch den Überblick behalten kann, muss gut ausgewählt werden.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 13.11.2018

Anfang der 80er tauchte der in Stuttgart studierte und schon lange in Zürich lebende luxemburgische Comiczeichner Pierre Thomé im „Blatt“ auf.





Wissen & Buch // Tagestipp vom 06.11.2018

Zum vorletzten Mal für dieses Jahr gastiert die 2018 unter dem Motto „Karlsruhe 4.0“ stehende eintrittsfreie Wissenschaftsreihe „Effekte“ auf dem Schlachthof-Gelände.