Memoartis – Erinnern durch Kunst

Bildung & Wissen // Artikel vom 26.03.2008

Wie auf einem Flohmarkt wird ein Sammelsurium an Gegenstände dargeboten, und jeder sucht sich aus dem Fundus zwei Dinge aus.

Eines, das gefällt und eines, das man bei einem echten Flohmarkt niemals mitnehmen würde. Nun werden diese beiden Objekte auf Memorykarten gestaltet und dienen als Ausgangsbasis dafür, Erlebtes und Empfundenes in Worte zu fassen – gar nicht so leicht ist es, zu erklären, warum sich jemand ausgerechnet durch Handsäge und Eieruhr repräsentiert fühlt.

Das Projekt "Memoartis" der Freien Kulturschule Karlsruhe, das auf langjährigen Erfahrungen in der Suchttherapie basiert, ist ein Präventionsprogramm gegen Sucht und Gewalt. Angeboten wird es als Fortbildung für Lehrer, aber auch direkt in Schulen; zudem ist es Bestandteil der Ausbildung zur Integrativen Kunsttherapie an der Freien Kulturschule.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL