Schreiben und Lesen

Bildung & Wissen // Artikel vom 13.01.2011

Die fünfte Ausgabe hebt sich von den vier vorhergehenden ab.

„Neues Karlsruher Lesebuch“ lautet der Titel im Unterschied zu den „einfachen“ Karlsruher Lesebüchern, die bisher ohne Attribut erschienen.

Das Konzept aber bleibt gleich: Viele Karlsruher Autorinnen und Autoren, in diesem Falle 64, schreiben Texte, Geschichten, Gedichte. Und einige lesen sie auch wie hier Karin Bruder, Klaus N. Frick, Jasmin Hambsch, Matthias Kehle, Eva Klingler, Doris Lott und Hedi Schulitz.


Sa, 15.1., 19 Uhr, Künstlernetzwerk-SW, Augustastr. 3, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL