INKA #134

Inka Ausgaben // Artikel vom 13.02.2018

Unsere erste Ausgabe 2018 steht wie immer im Zeichen der „art Karlsruhe“.

Auch die Mitte Februar beginnenden „Internationalen Händelfestspiele“ (dieses Jahr mit zwei großen Kirchenaufführungen) ziehen viele Interessierte aus dem Südwesten an. Wir haben INKA daher redaktionell etwas anders konzipiert – mit der „art“ als Aufmacher, gefolgt von Tipps der Redaktion für die „art“-Woche, die auch für die Gäste der Kunstmesse gedacht sind: Denn die Ausgaben werden von Stadtmarketing und Kulturbüro direkt auf der Kunstmesse an die Besucher verteilt. Ein erster Versuch, damit mehr Menschen den Weg aus Rheinstetten in die Stadt finden.

Neben der Hochkultur mit Händel hat diese nach dem veranstaltungsarmen Januar jede Menge Konzerte der sehr regen Jazz- und Indie-Szene zu bieten. Wer nach der „art“ noch tanzen will, findet neben der „After-art-Party“ weitere ausgesuchte Clubevents – auch die beiden von Künstlern in den 60er Jahren gestalteten Clubs Topsy und Ubu in der City beteiligen sich mit Ausstellungen und Partys. Dort ist ebenso die während der „art“ geöffnete Produzentengalerie 20. Juni beheimatet; unser Cover zeigt eine Straßenszene vor der Galerie, gestaltet von Maler Martin Krieglstein.

Einen schönen Start ins neue Jahr ­wünschen

Roger Waltz & das gesamte INKA-Team

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.

WEITERE INKA AUSGABEN