INKA Regio #100

Inka Ausgaben // Artikel vom 13.03.2017

INKA Regio #100

Vor zehn Jahren wurde INKA Regio gegründet, um Karlsruher Kultur und Events in der Region besser publik zu machen.

Parallel flankiert von vielen – auch kleinen feinen und unkommerziellen – Kulturtipps aus dem großen Verteilungsgebiet zwischen Gaggenau und Bruchsal, Bad Bergzabern oder Pforzheim. Die Region, mal TechnologieRegion, mal Pamina genannt – ganz aktuell versuchen Touristiker hier den Begriff „Unendlich Region“ zu etablieren –, umfasst das Kulturland beidseits des Oberrheins, in dem wir vor allem Kulturinteressierte erreichen. Viele Orte werden von INKA direkt angefahren, darüber hinaus ist INKA Regio im gesamten Südwesten via UPS in Museen und Kulturinstitutionen, Touri-Infos, Buchhandlungen, Liveclubs oder im Einzelhandel zu bekommen.

Auf ein sehr großes Leserecho stieß unser Artikel in der letzten INKA-Stadt-Ausgabe „Unendlich Region – Probleme ohne Ende“, eine Bestandsaufnahme der Situation von Karlsruhe und der Region nach einer neuen statistischen Umfrage der Stadt. Wir hoffen, dass der Umbau des KA-Stadtmarketings und anderer angekoppelter Institutionen zu einem neuen Verhältnis des Oberzentrums und der Region führt – die sich in den letzten Jahren auch in puncto Einzelhandel in Städten wie Baden-Baden, Rastatt oder Bruchsal längst emanzipiert hat.

Nicht zuletzt ist die Oberrheinregion auch durch den KVV definiert, mit dem man z.B. relaxt von Heilbronn direkt bis vor die Haustür von Sackmanns in Baiersbronn fahren kann. Der KVV ist seit dieser 100. Ausgabe mit Netzplan bei uns präsent. Und auch wir tun was: Um den sinngestützten guten Einzelhandel zu unterstützen, gibt es ab sofort die neue Rubrik „Cool Shoppen in Karlsruhe“, das übrigens weiterhin auch aus der Region mit dem KVV gut erreichbar ist.

Wer umgekehrt uns unterstützen möchte, hat viele Möglichkeiten: Durch die Auslage von Magazinen, durch Weiterempfehlungen oder durch das Buchen von Anzeigen: Kalenderstopper sind z.B. bereits ab 70 Euro zu haben. Auch eine redaktionelle Neuerung gibt es: Da die Ausstellungen in der Region wesentlich zur kulturellen Mobilität und damit zum Tagestourismus beitragen, sind deren Vernissagen nun in unser „Kultur Südwest“-Eventkonzept integriert und nicht mehr ausschließlich im Kunstteil zu finden.

Einen wunderbaren Start in einen genussvollen Kulturfrühling wünschen
Roger Waltz & das gesamte INKA-Team

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE INKA AUSGABEN





INKA #136

Inka Ausgaben // Tagestipp vom 13.04.2018

Endlich ist eine gewisse Grundwärme da.

>   mehr lesen...




INKA #135

Inka Ausgaben // Tagestipp vom 13.03.2018

Der Frühling kommt quasi nahtlos mit einem Temperaturanstieg von 20 Grad – da hoffen wir doch, dass die allseits gute Laune überall durchschlägt.

>   mehr lesen...




INKA #134

Inka Ausgaben // Tagestipp vom 13.02.2018

Unsere erste Ausgabe 2018 steht wie immer im Zeichen der „art Karlsruhe“.

>   mehr lesen...




INKA #133

Inka Ausgaben // Tagestipp vom 12.12.2017

Langsam wird auch mir ganz besinnlich zumute, was das für eine schöne kulturaffine Stadt im Umbruch ist, deren Puls wir nun in einer Zweimonatsausgabe versuchen einzufangen.

>   mehr lesen...




INKA #132

Inka Ausgaben // Tagestipp vom 13.11.2017

Wir sind selbst schon die ganze Produktion hindurch immer mehr besinnlich wie lebensphilosophisch belämmert.

>   mehr lesen...




INKA #131

Inka Ausgaben // Tagestipp vom 12.10.2017

Es tut sich offenbar Positives in Sachen City-Belebung – hinter den Kulissen, versteht sich.

>   mehr lesen...