30. Dark Dance Treffen

Popkultur // Artikel vom 10.06.2009

Fünf Floors mit sieben Liveacts und zehn DJs bilden den würdigen Rahmen für das sage und schreibe 30. Dark Dance Treffen, das größte regelmäßige Indoor-Event seiner Art in Deutschland.

Headliner ist das schwedische Trio Covenant, die seit 1994 konsequent den düster-technoiden Ansatz ihrer Vorbilder Kraftwerk und Front 242 weiterentwickelt haben und längst regelmäßige Charts­platzierungen vorweisen können.

Musikalisch der interessanteste Liveact sind für mich Klangstabil, die ebenfalls schon seit 1994 am Start sind: Das Duo spielt eine Art angedarkten Electro-Pop, bei dem aber nun auch wirklich jedes Klang-Detail sitzt.

Weitere Bands sind Seelenzorn, ah cama sotz, [x]-Rx und Pzytechz, dazu kommt ein üppiges Rahmenprogramm mit Sektempfang, Verkaufsständen, Met- und Ab­sinth­bar, und einer Fotoausstellung von Manuel Vargas Lépiz. -rowa

Sa, 13.6., 19 Uhr, Universal Dog, Lahr
www.universaldog.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




Jazzaid 2017

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Nach dem Riesenerfolg letztes Jahr in der Alten Hackerei widmen sich Chef-Crooner Teddy Schmacht & Friends nun im Jubez den üblichen Verdächtigen der Weihnachtsmusik.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...