Adam Angst & Monster Truck

Popkultur // Artikel vom 28.11.2019

Adam Angst (Foto: Markus Hauschild)

Mit seiner knallharten Besorgte-Bürger-Abrechnung hat Sänger und Texter Felix Schönfuss Adam Angst 2015 klar positioniert.

Und auch das zweite Album „Neintology“ ist eine zeitgemäße Bestandsaufnahme geworden, die den Status des Punk-Quintetts als wichtige Stimme in der deutschsprachigen Gitarrenlandschaft noch unterstreicht. Am Folgeabend geben die kanadischen Rock-Schwergewichte Monster Truck eines von nur zwei Deutschlandkonzerten. -pat

Adam Angst: 28.11.; Monster Truck: 29.11., je 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.