ADHD

Popkultur // Artikel vom 28.02.2015

Ein kleines Jazzwunder aus dem Musikwunderland Island sind ADHD.

In sechs Jahren entstanden auf die Schnelle mal so fünf Alben, der Icelandic Music Award wird ausgehändigt, Europa erobert und auch die Karlsruher Kritik freut sich „ein Loch in den Bauch“, weil ADHD so „expressiv und durchgeknallt“ sind.

Mit Saxofon, Gitarren, Bass, Piano, Hammond, Synthie, Drums und Percussion ausgestattet bohrt das Quartett die hiesigen Bauchlöcher weiter auf. -fd

Sa, 28.2., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Weg von der zornigen Aggression alter Tage und gedämpfter im Sound.



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.