After-art-Party 2019

Clubkultur // Artikel vom 23.02.2019

Nach der Kunst ist vor der Party!

Und die liegt wie schon in den letzten Jahren in den Händen von Shahrokh Dini. Der Betreiber der Monk Bar hat diesmal eine neue Location ausfindig gemacht: Das ehemalige Jetset in Hagsfeld wird zum Hotspot für Kunstfreunde und Feierwillige, gut erreichbar durch das halbstündige Shuttle, ab 22 Uhr vor der Monk Bar (Hirschstr. 18) und mit zwei Dancefloors und Lounge-Bereich bestens ausgestattet. Floor eins beschallt mit Basti Schwarz ein alter Bekannter, sein Duo Tiefschwarz ist derzeit auf dem Berliner Label Watergate beheimatet.

Zu ihm gesellt sich Markus Kavka, dessen Karriere sich von MTV übers DJ-Pult nun auf ein eigenes Release bei Katermukke ausgeweitet hat. Thomas Herb vom Compost Blacklabel und Gastgeber Shahrokh machen das Line-up auf dem deep-house-lastigen Mainfloor komplett.

In Raum zwei geht es soulful und discoid zu; hier spielen der arrivierte Südwest-Plattenselector Martin Elble, Ori vom Karlsruher Freak’n’Jones-Kollektiv und Monk-Bar-Resident Toby O. Rink (am Sa, 16.2. übrigens mit der nächsten „Gold Rush“-Fete im Ubu). Das Kreativ-Netzwerk Pong.li sorgt – bei einer Kunstparty nicht ganz unwichtig – für die visuelle Raumgestaltung. -fd

Sa, 23.2., 23 Uhr, Jetset, Am Storrenacker 3, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL