AKK-Sommerfest 2009

Popkultur // Artikel vom 22.05.2009

Der Höhepunkt des AKK-Sommerfestivals ist das Open Air am Fr, 22.5. beim Alten Stadion.

Die Karlsruher Rocker Damnasty werden in dieser Ausgabe bereits an andere Stelle ausführlich gewürdigt. Friedemann Weise ist ein Singer-Songwriter aus Köln, der im Duo mit Markus Hausmann am Kinder-Schlagzeug eher an „Trio“ als an die „White Stripes“ erinnert: Von Schrammel-Pop bis Indie-Rock, von Post- Punk bis zu Off-Beats reicht das musikalische Spektrum – und seine Lyrics sind großes Reim-Kino.

Aus Hamburg kommen Zwei Tage ohne Schnupftabak, wer auf Acts wie Dackelblut oder Turbostaat steht, wird bei ihrem breakreichen Punkrock voll auf seine Kosten kommen. Aus dem wunderschönen Städtchen Schaffhausen reisen die Body Snatchers an, bekannt für ihren knallharten Rock’n’Roll-Punk-Trash. Klasse Bands, freier Eintritt – mehr geht nicht! -rowa

Fr, 22.5., Bandbeginn 18 Uhr, Karlsruhe
www.akk.org

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.